Themenabend

Der Elchdetektiv von Öland

Dokumentation -
44 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 10. November um 7.45 Uhr
    • Samstag, 22. Oktober um 15.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 20. Oktober bis zum 27. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In Schweden haben Elche eine große Bedeutung. Sie sind Jagdwild und Touristenmagnet, manchmal aber auch Störenfried oder gar bedroht. Darum leistet sich das Land den Elchdetektiv Fredrik Stenbacka. Mit seinem Team und ausgestattet mit jeder Menge Hightech erforscht er die Lebensgewohnheiten der Elche, um das Zusammenleben von Elch und Mensch konfliktfrei zu gestalten.

Elchdetektiv Fredrik Stenbacka hat einen neuen Fall: Ihn beschäftigt ein rätselhaftes Sterben von Elch-Kälbern auf Öland, dem Sommersitz der schwedischen Königsfamilie. An diesen Fall muss der Elchdetektiv ran, denn der schwedische König ist ein begeisterter Elchjäger, und das Wohl der Tiere ist ihm gerade auf seiner Sommerinsel besonders wichtig.

In ganz Schweden hat Fredrik bereits Elche mit Sendehalsbändern ausgestattet, um ihr Verhalten zu analysieren. Nun startet er auf Öland mit dem Hubschrauber. Aus der Luft will er Elche betäuben, um ihnen GPS-Sender anzulegen. Ihr Verhalten soll ihn auf die Lösung des Rätsels bringen. Liegt das Sterben der Kälber an einer unbekannten Krankheit, besonders aggressiven Zecken, der Nahrung oder dem Klima? Es könnte viele Gründe geben. Seine Ermittlungserfolge sind wichtig für Schweden. Deshalb investiert der Staat viel Geld in seine Arbeit. Die Tiere sind wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Die Suche nach der Ursache beginnt im Winter. Um einen Vergleich mit anderen Elch-Beständen zu haben, reist Fredrik sogar nördlich des Polarkreises zum Kebnekaise, Schwedens höchstem Berg. Hier besendert er Elche, die trotz der Nahrungsarmut im tiefen Schnee im Sommer erfolgreich ihre Jungen großziehen.

Langsam kommt ein Verdacht auf: Könnte das Klima schuld sein? Auf der Trauminsel beginnt der Frühling seit ein paar Jahren um Wochen früher als in der Vergangenheit. Die energiereichen Knospen und Schößlinge sind längst fort, wenn die Insel-Elche ihre Kälber bekommen. Dann ist nur noch wenig nahrhafte Kost übrig.

Besetzung und stab
  • Regie:Heiko De Groot
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:NDR
Kommentare (0)