Themenabend

Schlemmen mit Gérard Depardieu

Ile de France

Entdeckung -
44 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 28. November um 7.45 Uhr
    • Donnerstag, 24. November um 10.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 17. Oktober bis zum 16. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Schauspieler und Feinschmecker Gérard Depardieu und der Chefkoch Laurent Audiot sind unterwegs in Europa und Marokko. Diese Folge führt die kulinarischen Entdeckungsreisenden in die Île-de-France. Sie besichtigen unter anderem das Dach der Opéra de Paris mit seinen Bienenstöcken, die Brunnenkresse-Hauptstadt und das für seine Minze berühmte Milly-La-Forêt.

Kulinarisch hat die Ile-de-France viel zu bieten – das bezeugen zahlreiche nach Ortschaften der Region benannte Kräuter- sowie Obst- und Gemüsesorten. Die Reise der beiden Gourmets beginnt auf dem Dach der Opéra Garnier. Dort leben einige Tausend Bienen, die einen unvergleichlichen Honig produzieren.

Anschließend geht es in das Fischgeschäft, von dem Küchenchef Laurent seine Ware bezieht. Vor der Auslage bietet Gérard den Kunden Entenmuscheln zum Probieren an.

In Méréville erwartet Serge Barberon die beiden auf einem seiner Brunnenkressefelder. Gérard und Laurent informieren sich über den arbeitsintensiven Anbau. Auch heute noch wird die Kresse ausschließlich von Hand geerntet.

In Milly-la-Forêt erwartet sie anschließend die Minze-Kennerin Catherine Bosc-Bierne. Früher wurde die Minze im Flachland um Nanterre angebaut. Als nach dem Bau der Ringautobahn das Pariser Stadtgebiet erweitert wurde, musste der Gemüsegärtner d'Argonne weichen.

In Saint-Ouen-l'Aumône baut Familie Spinelli seit Generationen weiße, rosafarbene und braune Champignons an. Da die Fruchtkörper ihr Volumen binnen 24 Stunden verdoppeln, muss jeden Tag geerntet werden.

In Neuville-sur-Oise treffen sie Laurent Bérurier, der auf seinen Feldern 33 verschiedene Kohlsorten anbaut – Gérard und Laurent sind beeindruckt.

Zurück in Paris geht es ins 11. Arrondissement, wo in der einzigen noch verbleibenden Pariser Manufaktur, klassisch im Leinentuch, Jambon de Paris gefertigt wird.

Die letzte Etappe der Ile-de-France-Reise ist das Château de Courances. Auf dem fünfhundert Jahre alten Anwesen bricht nun eine neue Ära an: Der Gärtner selbst verkauft Saison- und Biogemüse direkt an die Kunden.

Besetzung und stab
  • Regie:Stéphane Bergouhnioux, Sébastien Fallourd
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2016
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)