Lava (3/4)

Fernsehfilme & Serien -
45 Min. - 45961 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 23. Februar um 21.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. Februar bis zum 3. März 2017
    • Verfügbar in den deutsch- und französischsprachigen Ländern Europas

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Ein eiskalter Mord erschüttert die Bewohner der Halbinsel Snaefellsjökull. Detektiv Runarssonan und Ortspolizistin Greta sind gefragt. Ein spannender Krimi in 4 Folgen mit tadellosem Casting und majestätischen Bildern Islands und seiner Lavafelder. In dieser Folge: Der Vater von Vera wird schwer verletzt in einer Spalte gefunden. Ist er ein erster Zeuge?

Helgi Runarsson aus Reykjavik ermittelt weiter im Mordfall auf Snæfellsnes. Der vermisste Vater, Raggi, und seine sechsjährige Tochter Vera sind noch nicht wieder aufgetaucht. Auf dem Smartphone des Toten wurden erotische Bilder von Helena, der drogenabhängigen Mutter des Mädchens, gefunden. Haben die beiden Fälle etwas miteinander zu tun? Durch eine Überwachungskamera an einer Tankstelle kann das Auto des Entführers von Vera ausfindig gemacht werden. Der Ermittler befreit das kleine Mädchen aus den Händen des Kidnappers. Währenddessen haben die Suchtrupps auch Raggi mehr tot als lebendig aus einer Schlucht im Lavafeld gezogen. Er ist nicht vernehmungsfähig. Die Aufnahmen der Überwachungskamera in Sveinssons Sommerhaus zeigen, dass Ari, der Schwager des Ermordeten, am Abend des Verbrechens in dessen Villa war. Ari wird festgenommen, doch er streitet die Tat weiterhin ab. Die Untersuchung seiner SMS-Kommunikation ergibt allerdings, dass er mehrere Drohungen an das Mordopfer geschickt hat. Helgi versucht, durch die Befragung von Aris Exfrau weiterzukommen. Sie erzählt, dass sie und ihr Sohn von einem Unbekannten bedroht wurden, der ihrem Sohn eine Halskette gegeben hat. Der Kommissar erkennt den Anhänger an der Kette sofort. Er gehört dem Boss der „Shadow Riders“, einer gefährlichen Motorradgang, die wegen Drogenhandels verfolgt wird. Helgi war es zuvor nicht gelungen, die Freilassung des Gang-Mitglieds aus der U-Haft zu verhindern. Vermutlich hatte auch Ari, der kokainabhängig war, mit der Gang zu tun und schuldete ihnen Geld. Währenddessen gesteht Raggi, dass er in der Mordnacht beim Opfer war, um Sveinsson wegen der Fotos von seiner Frau zu erpressen. Als Helgi den Festgenommenen aufsucht, ist es zu spät, Ari wurde bereits wieder freigelassen. Wird Helgi ihn einholen, bevor die Motorradgang den Flüchtigen erwischt?

Besetzung und stab
  • Kostüme:Helga Rós Hannam
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Systa Björnsdóttir, Thór Vigfússon
  • Kamera:Vídir Sigurdsson
  • Schnitt:Eggert Baldvinsson, Einar Baldvin Arason
  • Musik:Atli Örvarsson
  • Produktion:Pegasus Pictures
  • Produzent/-in:Einar Sveinn Thordarson, Lilja Osk Snorradóttir, Snorri Thórisson
  • Regie:Reynir Lyngdal
  • Drehbuch:Sveinbjörn I. Baldvinsson
  • Ton:Gunnar Arnason
  • Mit: Björn Hlynur Haraldsson (Helgi Marvin Runarsson)
    Heida Reed (Gréta)
    Magnús Ragnarsson (Björn Sveinsson)
    Svandís Dóra Einarsdóttir (Audur)
    Atli Rafn Sigurdarson (Ari)
    Salóme R. Gunnarsdóttir (Helena)
    Jarún Júlia Jakobsdóttir (Vera)
    Vigfús Thormar Gunnarsson (Raggi)
  • Land:Island
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)