Themenabend

Das blaue Zimmer

Spielfilm -
71 Min. - 39745 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 12. Dezember um 13.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 4. Dezember bis zum 11. Dezember 2016
    • Verfügbar in Deutschland und Frankreich

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Ein blaues Zimmer ist Schauplatz der heimlichen Liebschaft zweier verheirateter Menschen. Während Julien (Mathieu Amalric) in der leidenschaftlichen Affäre jedoch nur das Abenteuer sieht, sieht Esther (Stéphanie Cléau) darin die große Liebe ... - "Das blaue Zimmer" ist ein raffiniertes Verwirrspiel zwischen Liebes- und Gerichtsdrama (2014) von und mit Mathieu Amalric.

Von außen betrachtet, führt Julien ein glückliches Leben. Er ist ein etablierter Geschäftsmann, handelt mit Landmaschinen und wohnt mit Frau und Kind in einem Bungalow in der französischen Provinz. Doch hinter der Fassade des vermeintlichen Familienglücks verbirgt sich eine beklemmende Abfolge von Routinen in einem erlahmten bürgerlichen Leben. Doch dann trifft er auf Esther, die er noch aus Schulzeiten kennt und die für ihn immer unerreichbar schien. Sie beginnen eine Affäre, die bei den beiden allerdings recht unterschiedliche Hoffnungen weckt. Esther scheint Julien so sehr zu lieben, dass sie dafür über Leichen gehen würde. Und Julien wird, ohne es zu bemerken, in das verzwickte Mordspiel mit hineingezogen. Amalric selbst gibt dem Antihelden eindrucksvoll und gekonnt ein Gesicht, der letztlich – überfordert von den Auswirkungen seines Handelns – die Kontrolle über sein Leben verliert. Als Vorlage für den Film diente der gleichnamige Roman von Georges Simenon aus dem Jahr 1964. Kaum drei Wochen dauerte der Dreh des knapp 80-minütigen Films, dennoch ist der Roman kongenial für die Leinwand adaptiert worden. In Amalrics kleinem durchkomponiertem Werk breitet sich eine spannende und zunehmend undurchschaubare Welt aus Licht und Schatten aus – eine erfrischende Mischung aus dramatischem Krimi und sinnlichem Liebesdrama.

Besetzung und stab
  • Autor:Georges Simenon
  • Kamera:Christophe Beaucarne
  • Schnitt:François Gédigier
  • Musik:Grégoire Hetzel
  • Produktion:Alfama Films Production, ARTE France Cinéma
  • Produzent/-in:Paulo Branco
  • Regie:Mathieu Amalric
  • Drehbuch:Stéphanie Cléau, Mathieu Amalric
  • Mit: Léa Drucker (Delphine Gahyde)
    Stéphanie Cléau (Esther Despierre)
    Mathieu Amalric (Julien Gahyde)
    Laurent Poitrenaux (Untersuchungsrichter)
    Serge Bozon (Polizist)
    Blutch (Psychologe)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos