Themenabend

Kirgisisches Gold

Reichtum aus dem Wald

Entdeckung -
45 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 29. November um 11.45 Uhr
    • Samstag, 19. November um 12.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 9. November bis zum 16. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Im Fergana-Gebirge in Südkirgistan befindet sich das größte natürliche Walnussvorkommen der Welt. Die Wälder erstrecken sich über ein Gebiet, das so groß ist wie der Schwarzwald. Die Walnuss ist bis weit über die kirgisischen Landesgrenzen hinaus begehrt – ebenso das Holz des Walnussbaums. Doch die Walnuss-Wälder sind von illegaler Abholzung bedroht.

Eine Legende besagt, dass Alexander der Große sie auf einem seiner Feldzüge in Zentralasien entdeckt und nach Griechenland mitgebracht habe, von wo aus sie sich ausbreitete – bis in unsere Gärten: Die Rede ist von der Walnuss.

Hierzulande wird sie als gewöhnliche scheinende Nuss kaum beachtet – für die Bevölkerung in ganz Südkirgistan hingegen gilt sie als Segen Gottes. Die Menschen in dieser Region sind arm, sie leben nach alter Tradition, und ihr Überleben hängt – neben der Walnuss – von den Erträgen ihrer Felder und Viehherden ab. Arbeitsplätze gibt es nur wenige, da Wirtschaftsplaner und Investoren der Gegend fernbleiben.

Die Filmemacherin Carolin Reiter besucht den kleinen Ort Arslanbob inmitten der spektakulären Hochgebirgslandschaft Südkirgistans. Dort lebt Muhta Akar, ein pensionierter Lehrer, der sich und seine Familie dank der Walnussernte versorgen kann. Doch diese bedeutet schwere Arbeit für die Familie. Für die zweimonatige Ernte kommt sein Sohn aus Russland angereist, wo er als Tagelöhner arbeitet, um dem geschwächten Vater zu helfen. Auch der achtjährige Enkel muss dieses Jahr mithelfen. Ist die Ernte geschafft, knacken die Frauen wochenlang Walnüsse – geschält verdreifacht sich ihr Marktwert.

Währenddessen wird der Wald durch illegales Abholzen bedroht, denn das wertvolle Walnussholz ist ein weltweit begehrtes Luxusgut. Erst seit einigen Jahren züchten die Förster neue Pflanzen, um die Vielfalt des Waldes aufrechtzuerhalten. Für die Menschen in Arslanbob ist es ein Wettlauf gegen die Zeit …

Die Dokumentation erzählt die außergewöhnliche Geschichte rund um eine vermeintlich alltägliche Nuss und gibt Einblicke in eine fremde und spannende Kultur.

Besetzung und stab
  • Regie:Carolin Reiter
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:MDR
Kommentare (0)