Pioniere am Himmel

Pioniere am Himmel

Donnerstag, 04. August um 14:40 Uhr (53 Min.)

Pioniere am Himmel

Das Rätsel um den ersten Flug

Donnerstag, 04. August um 14:40 Uhr (53 Min.)

Der erste Motorflug geht auf das Konto der Brüder Wright laut offizieller Version. Doch der Luftfahrthistoriker John Brown ist nach intensiven Recherchen sicher, dass es anders war. Bereits zwei Jahre vor den Wrights habe der Deutsche Gustav Weißkopf erstmals per Motorkraft abgehoben ...

Vor etwas über hundert Jahren machte eine Erfindung Geschichte: Der motorisierte Flug veränderte die Welt tiefgreifender wie kaum eine andere technologische Neuerung seit der Erfindung des Rads. Doch wer flog zuerst? Die Brüder Wright mit ihrem "Flyer" im Jahre 1903 - so wie man es aus den Geschichtsbüchern kennt? Oder gebührt diese Ehre einem weitgehend unbekannten deutschen Einwanderer in die USA, dem aus Bayern stammenden Ingenieur Gustav Weißkopf?

Bereits in den 30er Jahren hat die Journalistin Stella Randolph aufgrund intensiver Recherchen und der Befragung von Augenzeugen gerade dies behauptet und die Familie Wright gegen sich aufgebracht. Wie zuverlässig sind diese Augenzeugenberichte, nach denen sich Weißkopf schon zwei Jahre vor den Wrights mit seinem vogelähnlichen Modell "Nr. 21" in die Lüfte schwang? Warum wurde die Rolle Weißkopfs unter anderem von den Wrights jahrzehntelang heruntergespielt? Könnte es sein, dass die Wrights bei Weißkopf sogar Industriespionage betrieben und seine Rolle als Flugpionier daher später bewusst herunterspielten?

Mit Hilfe des Historikers und Flug-Experten John Brown begibt sich der Film auf Spurensuche in Deutschland und den USA, um das Rätsel zu lösen, wer als Erster einen motorisierten Flug durchgeführt hat. Der begeisterte Pilot John Brown arbeitete in verschiedenen Positionen der Flugindustrie, bevor er sich 1996 der Geschichte menschlichen Fliegens zuwandte. An der prestigeträchtigen Smithsonian Institution in Washington stößt er auf die Geschichte von Gustav Weißkopf und Orville und Wilbur Wright. Sie lässt ihn nicht wieder los.

Regie:  Tilman Remme