Xenius

Wie kommt der Strom ins Haus?

Entdeckung -
26 Min. - 784 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 30. März um 17.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 30. März bis zum 28. Juni 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die flächendeckende Elektrifizierung ganzer Städte, Regionen und Länder stellt tagtäglich eine Herausforderung dar. Im Alltag bekommen wir kaum etwas davon mit: Damit das Stromnetz stabil ist, muss immer genau so viel Storm eingespeist werden wie auch verbraucht wird. Windkraftanlagen oder Solarpanels liefern aber je nach Wetterlage unterschiedlich viel Energie ...

Strom ist für uns eine Selbstverständlichkeit: Stecker in die Dose und schon leuchtet die Lampe, geht die Kaffeemaschine oder der Haartrockner an. Mal wird hier Gleichstrom benötigt, mal Wechselstrom. Über die beiden Stromarten gab es einst einen historischen Streit. Heute mit vielen unterschiedlichen Stromquellen, die das Netz beliefern. Bislang hatte sich der Wechselstrom in unseren Überlandleitungen durchgesetzt. Jetzt aber beginnt man auch die Vorteile des Gleichstroms wieder zu nutzen. Die flächendeckende Elektrifizierung ganzer Städte, Regionen und Länder stellt tagtäglich eine Herausforderung dar. Im Alltag bekommen wir kaum etwas davon mit: Damit das Stromnetz stabil ist, muss immer genau so viel Storm eingespeist werden wie auch verbraucht wird. Windkraftanlagen oder Solarpanels liefern aber je nach Wetterlage unterschiedlich viel Energie. Also muss Strom gespeichert oder umgewandelt werden: in Pumpkraftwerken, Dampf oder chemische Energie in einem Akku.

Besetzung und stab
  • Moderation:Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)