Themenabend

Xenius

Parkinson: Eine tückische Krankheit

Entdeckung -
27 Min. - 2005 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Samstag, 3. Dezember um 7.30 Uhr
    • Dienstag, 17. März 2015 um 16.25 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 3. Dezember bis zum 3. März 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Im Volksmund wird sie als "Schüttellähmung" bezeichnet. Die Betroffenen leiden unter Dauerzittern, außerdem bewegen sie sich immer langsamer und ihre Muskeln erstarren nach und nach. Parkinson, eine Erkrankung des Gehirns, gilt als bisher unheilbar. "Xenius" fragt: Gibt es neue Heil-Ansätze? Könnte die Stammzellenforschung eines Tages helfen oder ein Impfstoff vorbeugen?

Im Volksmund wird sie als „Schüttellähmung“ bezeichnet. Die Betroffenen leiden unter Dauerzittern, außerdem bewegen sie sich immer langsamer und ihre Muskeln erstarren nach und nach. Parkinson, eine Erkrankung des Gehirns, gilt als bisher unheilbar. Bei der Krankheit sterben Hirnzellen ab, die den Botenstoff Dopamin herstellen. Oft passiert das schon Jahre, bevor die Patienten erste Symptome zeigen. Doch was sind die Ursachen für den Zelltod? Wissenschaftler forschen an den Hintergründen und neuen Heilansätzen. Könnte die Stammzellenforschung eines Tages helfen oder ein Impfstoff vorbeugen? Wird es möglich sein, die Krankheit schon früh zu diagnostizieren und sie dann aufzuhalten? Bis jetzt lindern Medikamente und Bewegungstherapien die Beschwerden, manchen hilft die Tiefe Hirnstimulation (THS). Im St. Joseph-Krankenhaus in Berlin-Weißensee gehen die „Xenius“-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug der Krankheit auf den Grund. Sie lernen den Parkinson-Patienten Herbert Staude kennen und erleben seinen Alltag mit der Krankheit. Dabei erfahren sie, dass die Symptome bei jedem Patienten anders sind und deshalb jede Therapie individuell zugeschnitten werden muss.

Besetzung und stab
  • Moderation:Emilie Langlade, Adrian Pflug
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
Kommentare (0)