Themenabend

Xenius

Was kommt eigentlich (alles) in die Wurst?

Entdeckung -
27 Min. - 3731 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Montag, 7. November um 8.30 Uhr
    • Freitag, 4. November um 17.55 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 4. November bis zum 2. Februar 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Ob gekocht, gebrüht oder geräuchert - nicht nur die Deutschen lieben ihre Wurst, auch in Frankreich sind "les saucisses" überaus beliebt. Aber wie wird die Wurst zur Wurst? Um das herauszufinden, gehen die "Xenius"- Moderatoren in Bordeaux bei Koch Nicolas Frion in die Lehre. Wie wichtig ist dem Verbraucher Fleisch als Zutat - oder könnte es etwa auch eine vegane Wurst sein?

Ob gekocht, gebrüht oder geräuchert – nicht nur die Deutschen lieben ihre Wurst, auch in Frankreich sind „les saucisses” überaus beliebt. Fast jede Region hat ihre eigene Spezialität. In der heutigen „Xenius”-Sendung geht es diesmal buchstäblich um die Wurst: Was genau steckt in ihr drin? Müssen Würste immer aus Fleisch sein? Und: Wer hat sie erfunden?

Nein, nicht die Schweizer. Und auch nicht die Deutschen oder Franzosen. Wurst hat eine jahrtausendelange Tradition, die ersten Exemplare sind schon 5.000 vor Christus auf Malereien aus Ägypten, Syrien und China zu sehen. Ursprünglich diente das „Verwursten” zur Haltbarmachung von Fleisch und Schlachtnebenprodukten: Blutwurst zum Beispiel war schon im antiken Griechenland beliebt. Und im Mittelalter entwickelte sich dann die große Vielfalt der Wurstsorten in Europa.

Aber wie wird die Wurst zur Wurst? Um das herauszufinden, gehen die „Xenius”-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard in Bordeaux bei Koch Nicolas Frion in die Lehre: Während sich Pierre ganz klassisch an einer Fleischwurst versucht, hat der Küchenchef für Dörthe etwas Besonderes kreiert: eine vegane Wurst mit Pilzen und Pistazien. An einem ähnlichen Produkt forschen auch Wissenschaftler in Mecklenburg-Vorpommern: Aus Lupinensamen wollen sie hochwertiges Eiweiß gewinnen und damit tierisches Fett in der Wurst ersetzen. Wie das schmeckt?

Das wollen die „Xenius”-Moderatoren in Bordeaux testen und bieten Passanten ihre selbst hergestellten Kreationen an. Wie wichtig ist dem Verbraucher denn nun Fleisch als Zutat, welche Wurst macht das Rennen?

Besetzung und stab
  • Moderation:Dörthe Eickelberg, Pierre Girard
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:NDR
Kommentare (0)