Xenius

Brotzeit - Wie schmeckte das Mittelalter?

Entdeckung -
26 Min. - 9078 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 5. Januar um 8.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 5. Januar bis zum 5. April 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Küche im Mittelalter veränderte sich, denn der blühende Handel brachte neue Zutaten aus fernen Ländern in die Küchen. Wer es sich leisten konnte, speiste schon im Mittelalter köstlich. Wer arm war, so heißt es, streckte sein Brot mit Sägemehl. Die "Xenius"-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner wollen aus einem Sack Getreide ein echtes Mittelalterbrot backen ...

Was aßen die Menschen im Mittelalter? Was tranken sie dazu? Und wie bereiteten sie ihr Essen zu? Die Küche im Mittelalter veränderte sich, denn der blühende Handel brachte neue Zutaten aus fernen Ländern in die Küchen. Wer es sich leisten konnte, speiste schon im Mittelalter köstlich. Wer arm war, so heißt es, streckte sein Brot mit Sägemehl. Die „Xenius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner wollen aus einem Sack Getreide ein echtes Mittelalterbrot backen. Doch das klingt einfacher als es ist: Zuerst bringen sie das Getreide zur mittelalterlichen Wassermühle, die der Archäologe Gilles Rollier nach historischen Vorbildern entworfen hat. Müller Philippe hilft ihnen beim Mahlen und beim langsamen Transport per Esel. In der Burgküche backen die „Xenius“-Moderatoren schließlich mit Bäcker Max ein schlichtes Brot und merken: Zusammen mit einem Schüsselchen Brühe schmeckt es gut und macht satt.

Besetzung und stab
  • Moderation:Carolin Matzko, Gunnar Mergner
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)