Xenius

Farben: Wie bunt war das Mittelalter?

Entdeckung -
27 Min. - 8405 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 3. Januar um 8.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 3. Januar bis zum 3. April 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das Mittelalter gilt als dunkel und farblos. Dabei freuten sich die Menschen vor 800 Jahren auch schon über bunte Kleidung, Stoffe und mit Farben verzierte Wände. Ihre Methoden, diese Farben zu erzeugen, waren freilich ganz anders als heute. Die "Xenius"-Moderatoren reisen auf eine Baustelle von Experimental-Archäologen im Burgund - auf der Suche nach authentischen Farben.

Das Mittelalter gilt als dunkel und farblos. Dabei freuten sich die Menschen vor 800 Jahren auch schon über bunte Kleidung, Stoffe und mit Farben verzierte Wände. Ihre Methoden, diese Farben zu erzeugen, waren freilich ganz anders als heute: Die Pigmente für Wandfarben bekamen sie aus dem Ocker der Steine und ihre Stoffe färbten sie mit Pflanzensäften. Die „Xenius“-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner reisen ins Mittelalter, auf eine Baustelle von Experimental-Archäologen im Burgund. Hier helfen sie den Färberfrauen, das Leben auf der mittelalterlichen Baustelle in authentische Farben zu tauchen: Mit selbstgemachten Farben malt Carolin Matzko nach historischem Vorbild Blumen ins Burgzimmer und Gunnar Mergner erfährt im Kräutergarten, warum Blau im Mittelalter so wertvoll war.

Besetzung und stab
  • Moderation:Carolin Matzko, Gunnar Mergner
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)