Themenabend

Xenius

Kunstherz: Rettung für den Motor?

Magazin -
27 Min. - 1593 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 19. August um 17.10 Uhr
    • Freitag, 19. August um 8.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 16. Oktober 2015 bis zum 14. Januar 2016
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Unser Herz ist eine faszinierende Maschine. Es arbeitet rund um die Uhr, jahrzehntelang - eine Leistung, mit der es kein Motor der Welt aufnehmen kann. Doch nicht immer läuft das Organ zuverlässig. Sind Kunstherzen eine zuverlässige Lösung? "Xenius" trifft Entwickler der Technische Hochschule Aachen und stellt Fragen zum Thema.

Unser Herz ist eine faszinierende Maschine. Es arbeitet rund um die Uhr, jahrzehntelang - eine Leistung, mit der es kein Motor der Welt aufnehmen kann. Doch nicht immer läuft das Organ zuverlässig. In Europa leiden rund zehn Millionen Menschen an einer verringerten Herzleistung. Meist würde eine Transplantation helfen, allerdings gibt es zu wenige Spenderorgane. Zur Überbrückung wird häufig ein sogenanntes Kunstherz eingesetzt - eine Pumpe aus Metall, die das Herz unterstützt. Waren diese Apparate vor ein paar Jahren noch recht groß, sind heute komplexe Minicomputer im Einsatz. Wie zuverlässig funktionieren solche Kunstherzen? Um das herauszufinden, fahren die "Xenius"-Moderatoren Carolin Matzko und Gunnar Mergner an die Technische Hochschule nach Aachen, wo sie die Entwickler eines völlig neuen Hightech-Herzens treffen: Es wird mit Induktionsstrom über die Haut betrieben und lässt sich vollständig im Körper implantieren. Könnten solche Maschinen kranke Herzen in Zukunft ersetzen?

Besetzung und stab
  • Moderation:Carolin Matzko, Gunnar Mergner
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)