Themenabend

Die großen Mythen

Rache und Kindermord: Medea

Geschichte -
27 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 6. Dezember um 8.55 Uhr
    • Samstag, 12. November um 16.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 12. November bis zum 20. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe über das antike Griechenland begibt sich auf eine spannende Suche nach den Gründungsmythen unserer Zivilisation. In dieser Folge: Iason bittet den grausamen König von Kolchis und dessen wunderschöne Tochter Medea um Beistand. Die mächtige Zauberin wird sich durch Eros in Iason verlieben und beteuert ihm, bei den Prüfungen beizustehen.

Iason ist auf der Suche nach dem wundertätigen Goldenen Vlies. Doch um es zu erlangen, muss er drei Prüfungen bestehen: Als erstes soll er zwei Feuer schnaubende Stiere mit bronzenen Hörnern und Hufen vor einen Pflug spannen. Damit soll er dann vier Morgen Land umpflügen und dort die Zähne eines Drachen aussäen, wohl wissend, dass aus dieser ungewöhnlichen Saat furchterregende Krieger erwachsen werden, die er dann besiegen muss.

Iason bittet den grausamen König von Kolchis und dessen wunderschöne Tochter Medea um Beistand. Die mächtige Zauberin wird sich durch Eros in Iason verlieben und beteuert ihm, bei den Prüfungen beizustehen. Sie macht allerdings zur Bedingung, dass er sie vom ungeliebten Vater fortbringt, und verspricht sie zu heiraten. Schließlich gelingt es Iason, das Goldene Vlies zu erbeuten.

Die anschließende gemeinsame Flucht hält für Iason und Medea viele Abenteuer, aber auch unglückselige Momente bereit, an denen Medea nicht unschuldig scheint. Das junge Paar flieht nach Griechenland und heiratet. Medea gebiert zwei Söhne. Doch dann erliegt Iason der Versuchung der Macht: Er verlässt Medea und vermählt sich mit der Tochter des korinthischen Königs. Medea ist untröstlich und ersinnt eine grausame Rache …

Besetzung und stab
  • Regie:Sylvain Bergère, Juliette Garcia
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)