Lieder der Zwischenkriegszeit

Kunst & Kultur -
44 Min. - 2 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 12. Februar um 18.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 12. Februar bis zum 20. Februar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Eine Reise in das Frankreich der Zwischenkriegszeit: Auch in der Musik spiegelte sich die Machtübernahme der vereinigten linken französischen Partei Front Populaire im Jahr 1936 wider. Die Dokumentation präsentiert eine Auswahl großer französischer Chansons der 30er Jahre, von Mireille Ponsard bis Maurice Chevalier.

Die Weltwirtschaftskrise 1929 und der bedrohliche Aufstieg des Faschismus in Europa führte in Frankreich zu einer Annäherung der Linksparteien. Bei den Wahlen 1936 siegte die neu gegründete Partei Front Populaire, „l’alliance des classes moyennes avec la classe ouvrière“, aus der sozialistischen SFIO (Section française de l’Internationale ouvrière) und der kommunistischen PCF (Parti communiste français), mit dem Juristen Léon Blum an der Spitze. Die neue Regierung strebte soziale Reformen an, um die Situation der Bevölkerung zu verbessern, wie durch die Zulassung von Gewerkschaften, das Streikrecht, Lohnanhebungen und einen gesetzlichen Urlaubsanspruch. Die 40-Stunden-Woche wurde eingeführt, und für viele Franzosen gab es im Sommer 1936 zum ersten Mal bezahlten Urlaub. Viele Lieder aus dieser Zeit spiegeln die von Arbeitskämpfen, Begeisterung und großer Hoffnung geprägte besondere Atmosphäre dieser Jahre wider. „Es war eine Zeit voller Enthusiasmus. Eine Art Feuerwerk kurz vor der Katastrophe. Während dieser Zeit glaubten viele Franzosen an eine Art Union der französischen Nation, eine Union über die unterschiedlichsten Klassen und Berufsgruppen hinweg“, so Jean Renoir. Die allgemeine Begeisterung über diese Errungenschaften fand Eingang in viele große französische Chansons, die von bekannten Interpreten wie Mireille Ponsard, Fréhel, Jean Sablon, Albert Préjean, Damia, Danielle Darrieux, Ray Ventura, Fernandel oder Maurice Chevalier gesungen wurden.

Besetzung und stab
  • Regie:Yves Riou, Philippe Pouchain
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)