Themenabend

A Blast - Ausbruch

Spielfilm -
78 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Freitag, 11. November um 1.50 Uhr
    • Mittwoch, 26. Oktober um 23.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 26. Oktober bis zum 2. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Als sich Maria (Angeliki Papoulia) und Yannis (Vassilis Doganis) verlieben, bereitet sich Griechenland gerade auf die Olympischen Spiele vor. 10 Jahre später, im 5. Jahr der Krise, ist aller Idealismus verschwunden. Ihre Träume? Zerplatzt wie Seifenblasen. Gibt es einen Ausweg? - Syllas Tzoumerkas' Film (2014) wurde 2014 beim Filmfestival in Locarno gezeigt.

Als sich Yannis und Maria verlieben, bereitet Griechenland die Olympiade vor. Maria beginnt gerade ihr Jura-Studium und Yannis ist ein junger Marine-Kadett. Sie sind voller Energie, ungestüm, neugierig und nichts scheint sie und ihre Liebe aufhalten zu können. Zehn Jahre später – im fünften Jahr der ökonomischen und sozialen Krise Griechenlands – ist aller Idealismus verschwunden. Yannis arbeitet weit weg auf einem Frachtschiff. Zum Zeitvertreib hat er Sex mit einem Matrosen. Maria kümmert sich derweil um die Kinder und den Mini-Markt der Eltern. Doch tief in ihrem Inneren brodelt die Wut. Als sie dann auch noch entdeckt, dass ihre im Rollstuhl sitzende Mutter jahrzehntelang keine Steuern gezahlt hat, und das Finanzamt auf einen Schlag die Nachzahlung fordert, bricht Marias Welt endgültig in sich zusammen. Kurzerhand bringt sie die Kinder zu ihrer Schwester Gogo. Die ist zwar mit dem dumpfen Neo-Faschisten Costas verheiratet, doch Marias Reise führt sie auf einen Weg, auf den sie ihre Kinder nicht mitnehmen kann ...

Syllas Tzoumerkas hält die Kamera genau dahin, wo es weh tut, und zwar so richtig. Schonungslos zeichnet er ein ungeschminktes Porträt der griechischen Gesellschaft in der Krise. Gekonnt experimentiert er dabei mit Montagetechniken, bricht mit jeglicher Chronologie und lässt die Emotionen brodeln und schäumen wie heiße Lava in einem Vulkan – bis es unweigerlich zum Ausbruch kommen muss.

Besetzung und stab
  • Kamera:Pantelis Mantzanas
  • Schnitt:Kathrin Dietzel
  • Musik:Drogatek
  • Produktion:unafilm, Homemade Films, Bastide Films, PRPL
  • Produzent/-in:Jeroen Beker, Maria Drandaki, Ellen Havenith, Titus Kreyenberg
  • Regie:Syllas Tzoumerkas
  • Drehbuch:Syllas Tzoumerkas, Youla Boudali
  • Mit: Angeliki Papoulia (Maria)
    Maria Filini (Gogo)
    Vassilis Doganis (Yannis)
    Themis Bazaka (Mutter)
    Giorgos Biniaris (Vater)
    Makis Papadimitriou (Costas)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)