Themenabend

Indischer Sommer (8/10)

Fernsehfilme & Serien -
48 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 16. Oktober um 0.15 Uhr
    • Donnerstag, 13. Oktober um 21.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 13. Oktober bis zum 21. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Das Gerichtsverfahren gegen Sood wird aufgenommen. McLeod, der beschlossen hatte, eine Aussage zu machen, taucht zunächst nicht auf. Währenddessen findet Aafrin heraus, dass es doch nicht Alice war, die den Brief nicht überbracht hat ... - Saga um Liebe, Macht und Politik zur kolonialen Zeit Indiens.

Die Gerichtsverhandlung um den Mord an Jaya nimmt ihren Lauf. Der Angeklagte Ramu Sood wird von dem ortsansässigen Anwalt Vinod Mukesh vertreten. Ian McLeod einigt sich mit ihm, vor Gericht auszusagen. Doch Sood will McLeod davon überzeugen, bei der Gerichtsverhandlung nicht zu erscheinen – denn eine Aussage würde ihn höchstwahrscheinlich sein Ansehen bei den Briten kosten.

Auch Leena bricht in der Verhandlung ihr Schweigen und bezeugt, dass Jaya Adams Mutter war. Ihre Vermutung über den Vater des Jungen behält sie für sich. Als der Ankläger Hugh Slater sie bedrängt, greift Douglas Raworth schützend ein. Seine Frau Sarah, die sich unter die Schaulustigen gesellt hatte, sieht dies mit Entsetzen – und als sie sich vor lauter Übelkeit übergeben muss, wird sie auch noch zum Gespött des voll besetzten Gerichtssaals.

McLeod jedoch ist zu dem Zeitpunkt, an dem er aussagen soll, spurlos verschwunden und wird sturzbetrunken aufgefunden von Sooni und Aafrin, die sich auf die Suche gemacht hatten. Trotz seines Zustands entschließt er sich, doch noch eine Aussage zu machen. Im Gerichtssaal unterstellt Slater McLeod jedoch ein Alkoholproblem und zweifelt die Glaubwürdigkeit seiner Aussage an – damit scheint Soods Schicksal besiegelt.

Als Aafrin erfährt, dass Sita den Brief an seine Schwester nie überbracht hat, entschuldigt er sich bei Alice und gesteht ihr sein Leid: Zwar liebt er Sita nicht, doch würde eine Trennung für sie den Verstoß aus ihrer Familie zur Folge haben. Beim nächsten Treffen mit Sita kann Aafrin seine wahren Gefühle für Alice nicht länger verheimlichen …

Besetzung und stab
  • Kostüme:Nic Ede
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Rob Harris, Andrew Purcell
  • Kamera:Peter Robertson
  • Schnitt:Elen Pierce Lewis
  • Musik:Stephen Warbeck
  • Produktion:New Pictures
  • Produzent/-in:Dan McCulloch
  • Regie:David Moore
  • Redaktion:Alexandre Piel
  • Drehbuch:Paul Rutman, Anna Symon
  • Ton:Winson Poon
  • Mit: Nikesh Patel (Aafrin Dalal)
    Henry Lloyd-Hughes (Ralph Whelan)
    Jemima West (Alice Whelan)
    Fiona Glascott (Sarah Raworth)
    Craig Parkinson (Douglas Raworth)
    Alexander Cobb (Ian McLeod)
    Julie Walters (Cynthia Coffin)
    Amber Rose Revah (Leena Prasad)
    Aysha Kala (Sooni Dalal)
    Shachin Sailesh Kumar (Adam)
    Alyy Khan (Ramu Sood)
    Ellora Torchia (Sita)
    Ikhlaq Khan (Vinod Mukesh)
    Peter Sullivan (Hugh Slater)
    Hasina Haque (Jaya)
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)