Themenabend

Familienfest

Fernsehfilm -
89 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 4. Dezember um 9.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 25. November bis zum 2. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Familie Westhoff findet sich zum 70. Geburtstag des Vaters (Günther Maria Halmer), eines berühmten Pianisten, in der Familienvilla zusammen. Doch von Feierlaune ist nichts zu spüren. Alte Wunden reißen auf. - Herausragend besetztes Psychodrama (2014) unter anderem mit Lars Eidinger, Günther Maria Halmer und Hannelore Elsner.

Konzertpianist Hannes Westhoff wird 70. Dies ist für seine zweite Ehefrau Anne der Anlass, die Familie endlich wieder in der Familienvilla zusammenzubringen. Eingeladen sind nicht nur Hannes' Söhne Max, Frederik und Gregor, sondern auch deren Mutter Renate aus Paris. Es zeigt sich schnell, dass in dieser Familie kaum etwas im Reinen ist und alle unter der Tyrannei und dem Zynismus des Jubilars zu leiden hatten. Doch Anne versucht, diesen Umstand durch fortgesetzte Herzlichkeit zu überdecken.

Allerdings kann auch sie nicht verhindern, dass bereits beim Abendessen die Situation eskaliert, als Hannes, der mit Frederiks Homosexualität nicht zurechtkommt, dessen Freund Vincent durch eine hämische Bemerkung brüskiert. Trotz heftiger Diskussionen und weiterer Beleidigungen erscheint die Familie am nächsten Morgen, um dem Vater zu gratulieren.

Während die Gäste eintrudeln, entfacht erneut ein heftiger Streit zwischen Hannes und Frederik, in dessen Verlauf der Sohn die wertvollen Partituren seines Vaters anzündet. Doch das Fest soll fortgeführt werden wie geplant, und so hält Max, ein erfolgreicher Journalist, die Geburtstagsrede auf seinen Vater – eine schonungslose Ansprache, vor deren Ende er ohnmächtig zusammenbricht. Im Krankenhaus erfahren die Westhoffs, dass Max todkrank ist und zu Hause sterben will. Hannes lehnt den Wunsch zunächst ab, bis er begreift, dass er nur noch dies für seinen Sohn tun kann …

Besetzung und stab
  • Kostüme:Anette Guther
  • Szenenbild / Bauten:Olaf Schiefner
  • Kamera:Jens Harant
  • Schnitt:Barbara Gies
  • Musik:Julian Maas, Christoph M. Kaiser
  • Produktion:UFA Fiction GmbH, ARTE, ZDF
  • Produzent/-in:Benjamin Benedict
  • Regie:Lars Kraume
  • Redaktion:Caroline von Senden, Olaf Grunert
  • Drehbuch:Andrea Stoll, Martin Rauhaus
  • Ton:Matthias Richter
  • Mit: Günther Maria Halmer (Hannes Westhoff)
    Hannelore Elsner (Renate)
    Michaela May (Anne Westhoff)
    Lars Eidinger (Max Westhoff)
    Barnaby Metschurat (Frederik Westhoff)
    Marc Hosemann (Gregor Westhoff)
    Daniel Krauss (Vincent)
    Nele Mueller-Stöfen (Charly)
    Jördis Triebel (Jenny)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)

Ausschnitt und Bonusvideos

  • Weiterlesen

    Konzertpianist Hannes Westhoff wird 70. Dies ist für seine zweite Ehefrau Anne der Anlass, die Familie endlich wieder in der Familienvilla zusammenzubringen. Eingeladen sind nicht nur Hannes' Söhne Max, Frederik und Gregor, sondern auch deren Mutter Renate aus Paris. Es zeigt sich schnell, dass in dieser Familie kaum etwas im Reinen ist und alle unter der Tyrannei und dem Zynismus des Jubilars zu leiden hatten. Doch Anne versucht, diesen Umstand durch fortgesetzte Herzlichkeit zu überdecken.

    Allerdings kann auch sie nicht verhindern, dass bereits beim Abendessen die Situation eskaliert, als Hannes, der mit Frederiks Homosexualität nicht zurechtkommt, dessen Freund Vincent durch eine hämische Bemerkung brüskiert. Trotz heftiger Diskussionen und weiterer Beleidigungen erscheint die Familie am nächsten Morgen, um dem Vater zu gratulieren.

    Während die Gäste eintrudeln, entfacht erneut ein heftiger Streit zwischen Hannes und Frederik, in dessen Verlauf der Sohn die wertvollen Partituren seines Vaters anzündet. Doch das Fest soll fortgeführt werden wie geplant, und so hält Max, ein erfolgreicher Journalist, die Geburtstagsrede auf seinen Vater – eine schonungslose Ansprache, vor deren Ende er ohnmächtig zusammenbricht. Im Krankenhaus erfahren die Westhoffs, dass Max todkrank ist und zu Hause sterben will. Hannes lehnt den Wunsch zunächst ab, bis er begreift, dass er nur noch dies für seinen Sohn tun kann …

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Kostüme:Anette Guther
    • Szenenbild / Bauten:Olaf Schiefner
    • Kamera:Jens Harant
    • Schnitt:Barbara Gies
    • Musik:Julian Maas, Christoph M. Kaiser
    • Produktion:UFA Fiction GmbH, ARTE, ZDF
    • Produzent/-in:Benjamin Benedict
    • Regie:Lars Kraume
    • Redaktion:Caroline von Senden, Olaf Grunert
    • Drehbuch:Andrea Stoll, Martin Rauhaus
    • Ton:Matthias Richter
    • Mit: Günther Maria Halmer (Hannes Westhoff)
      Hannelore Elsner (Renate)
      Michaela May (Anne Westhoff)
      Lars Eidinger (Max Westhoff)
      Barnaby Metschurat (Frederik Westhoff)
      Marc Hosemann (Gregor Westhoff)
      Daniel Krauss (Vincent)
      Nele Mueller-Stöfen (Charly)
      Jördis Triebel (Jenny)
    • Land:Deutschland
    • Jahr:2014
    • Herkunft:ZDF
  • Bonus und Ausschnitt
  • Kommentare