Themenabend

Städte am Meer

Marseille

Dokumentationsreihe -
52 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 30. August um 12.25 Uhr
    • Dienstag, 26. Juli um 17.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 26. Juli bis zum 02. August 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Städte am Meer sind Tore zur Welt. Und geprägt von ihrer maritimen Lage und seit jeher eng verbunden mit Entdeckergeist und Abenteuerlust. In dieser Folge: Marseille ist die älteste und die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Für die einen vibriert sie vor Lebenslust, für die anderen versinkt sie in sozialen Problemen. Eine faszinierende Stadt, die sich immer wieder neu erfindet.

Marseille ist die älteste und mit rund 850.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Vor rund 2.500 Jahren wurde die Stadt von griechischen Seefahrern gegründet. Auch später kamen diejenigen, die die Stadt prägten, meist über das Meer. Für die einen vibriert sie vor Lebenslust und Kreativität, für die anderen versinkt die Stadt in sozialen Problemen. Die Metropole hat sich in kurzer Zeit radikal gewandelt. Dabei hat Marseille ein neues Selbstbewusstsein gewonnen. Die Dokumentation stellt einige Bewohner der Stadt mit den vielen Gesichtern vor.

Marie ist Marine-Malerin: Sie greift zu Tusche und Pinsel, nicht zum Gewehr. Seit 1830 gönnt sich die französische Marine den Luxus eines eigenen Künstler-Bataillons. Frauen sind darin immer noch eine Ausnahme. Georgiana wiederum, die früher im Marketing in Paris tätig war, ist Kreativ-Köchin. Sie kämpft sich frühmorgens durch die vielbefahrene Innenstadt und macht Besorgungen für ihr Restaurant sowie ihre Kochkurse. Sie verrät, wie man das "kulinarische Heiligtum von Marseille" zubereitet: die Bouillabaisse.

Seit seiner Besiedelung gilt Marseille als das Tor zum Mittelmeer. Es ist auch das Nadelöhr für den Handel mit legalen und illegalen Waren, denn mit den Fähren aus Afrika kamen immer schon illegale Waren in die Stadt. Zollbeamtin Sonia macht mit ihrem Spürhund regelmäßig Stichproben im Kampf gegen den florierenden Zigarettenschmuggel.

In einem schwierigen Viertel im Marseiller Norden begegnet das Kamerateam dem Künstler Manolo Bez, der mit seiner Zirkustruppe Théâtre du Centaure ein künstlerisches Langzeitprojekt im Banlieue verfolgt und sich dort sozial für Kinder und Jugendliche engagiert. An der Küste Marseilles erzählt ein Fischer von einem spektakulären Fund: Er fand das Armband von Antoine de Saint-Exupéry, dessen Flugzeugwrack Jahre später ebenfalls entdeckt wurde. Wie ein gestrandeter Dampfer wirkt auch die Cité Radieuse im wohlhabenden Süden der Stadt: Le Corbusiers Architekturklassiker aus dem Jahr 1952 erlebt derzeit ein überraschendes Revival. Marseille - eine Stadt, die sich ständig neu erfindet.

Besetzung und stab
  • Regie:Ilka Franzmann
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    Marseille ist die älteste und mit rund 850.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Vor rund 2.500 Jahren wurde die Stadt von griechischen Seefahrern gegründet. Auch später kamen diejenigen, die die Stadt prägten, meist über das Meer. Für die einen vibriert sie vor Lebenslust und Kreativität, für die anderen versinkt die Stadt in sozialen Problemen. Die Metropole hat sich in kurzer Zeit radikal gewandelt. Dabei hat Marseille ein neues Selbstbewusstsein gewonnen. Die Dokumentation stellt einige Bewohner der Stadt mit den vielen Gesichtern vor.

    Marie ist Marine-Malerin: Sie greift zu Tusche und Pinsel, nicht zum Gewehr. Seit 1830 gönnt sich die französische Marine den Luxus eines eigenen Künstler-Bataillons. Frauen sind darin immer noch eine Ausnahme. Georgiana wiederum, die früher im Marketing in Paris tätig war, ist Kreativ-Köchin. Sie kämpft sich frühmorgens durch die vielbefahrene Innenstadt und macht Besorgungen für ihr Restaurant sowie ihre Kochkurse. Sie verrät, wie man das "kulinarische Heiligtum von Marseille" zubereitet: die Bouillabaisse.

    Seit seiner Besiedelung gilt Marseille als das Tor zum Mittelmeer. Es ist auch das Nadelöhr für den Handel mit legalen und illegalen Waren, denn mit den Fähren aus Afrika kamen immer schon illegale Waren in die Stadt. Zollbeamtin Sonia macht mit ihrem Spürhund regelmäßig Stichproben im Kampf gegen den florierenden Zigarettenschmuggel.

    In einem schwierigen Viertel im Marseiller Norden begegnet das Kamerateam dem Künstler Manolo Bez, der mit seiner Zirkustruppe Théâtre du Centaure ein künstlerisches Langzeitprojekt im Banlieue verfolgt und sich dort sozial für Kinder und Jugendliche engagiert. An der Küste Marseilles erzählt ein Fischer von einem spektakulären Fund: Er fand das Armband von Antoine de Saint-Exupéry, dessen Flugzeugwrack Jahre später ebenfalls entdeckt wurde. Wie ein gestrandeter Dampfer wirkt auch die Cité Radieuse im wohlhabenden Süden der Stadt: Le Corbusiers Architekturklassiker aus dem Jahr 1952 erlebt derzeit ein überraschendes Revival. Marseille - eine Stadt, die sich ständig neu erfindet.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Regie:Ilka Franzmann
    • Land:Deutschland
    • Jahr:2015
    • Herkunft:ARTE
  • Kommentare