Eine Datscha für Mama

Junior -
25 Min. - 932 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 15. Januar um 8.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 15. Januar bis zum 22. Januar 2017
    • Verfügbar in den deutsch- und französischsprachigen Ländern Europas

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Familie des elfjährigen Jordy gerät aus dem Gleichgewicht, als es seine von Heimweh geplagte Mutter nicht länger in der Fremde aushält und in ihre russische Heimat zurückgeht. Jordy schmiedet Pläne, um sie zurückzuholen. Im Garten baut er ein russisches Landhaus, eine Datscha. Er ist sich sicher, dass sich seine Mutter darin wieder zu Hause fühlen kann ...

Der aufgeweckte und einfallsreiche elfjährige Jordy lebt mit seiner Familie in einem kleinen Ort in den Niederlanden. Dank seiner zahlreichen ausgeklügelten und innovativen Erfindungen wie dem Wasserpistolenwecker und der Farbballschleuder hat er eigentlich für jedes Problem eine Lösung parat. Doch dann reist seine Mutter überraschend in ihre russische Heimat – und lässt Jordy, seine Schwester und seinen Vater zurück. Auf sich allein gestellt ist dieser bald überfordert. Da schmiedet Jordy einen Plan: Damit sich seine Mutter in den Niederlanden zu Hause fühlt, baut er im Garten eine Datscha, ein russisches Landhaus. Letztendlich schafft er es zwar nicht, seine Mutter zurückzuholen. Doch er und seine Familie lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Bewegende und teils melancholische Geschichte über einen Jungen, der seine Mutter vermisst und alles daransetzt, dass sie sich in der neuen Heimat wohlfühlen kann, gleichzeitig humorvoller Kurzfilm für die ganze Familie. Der Konflikt löst sich nicht in einem einfachen, klassischen Happy End auf, da die Mutter nicht zurückkommt. Aber der Rest der Familie findet wieder zueinander, und somit hat der Film doch ein glückliches Ende. Ein gefühlvoller Film, der die sensiblen Themen Verlust und Loslassen kindgerecht aufgreift.

Besetzung und stab
  • Regie:Nina Spiering, Mirka Duijn
  • Land:Niederlande
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)