Palace Beach Hotel

Fernsehfilme & Serien -
91 Min. - 14 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 3. Februar um 20.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 3. Februar bis zum 11. Februar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Nach sechs Monaten blutiger Gefechte, Angst und Tod kehren sie aus dem Afghanistan-Krieg zurück: die französischen Soldaten Elsa (Margot Bancilhon), Franck (Thomas Coumans) und Mario (François-David Cardonnel). Als Mitglieder eines Spezialkommandos haben sie Dinge gesehen, die tiefe, nicht sichtbare Wunden hinterlassen haben und sie immer wieder heimsuchen.

Nachdem Elsa, Franck und Mario, drei französische Soldaten des Sonderkommandos Operation Kobra, im Afghanistan-Krieg erleben mussten, wie einem Kameraden direkt vor ihren Augen die Kehle durchgeschnitten wurde, sind sie schwer traumatisiert. Vor der Rückkehr zu ihren Familien nach Frankreich werden sie in ein entlegenes Hotel auf Zypern geschickt, um die schrecklichen Erlebnisse zu verarbeiten. Doch der Kurzurlaub reicht nicht aus, um die Bilder aus ihren Köpfen zu vertreiben – Operation Kobra ist nicht wie geplant verlaufen, und nur Elsa, Franck und Mario wissen, was sich wirklich ereignete. Oberst Hervé Letelier und Psychiaterin Laurence Di Vanno erhalten den Auftrag, die Geschehnisse aufzuklären, und setzen die drei unaufhörlich ihren Fragen aus. Mario bricht schließlich zusammen und vertraut sich der Psychiaterin an: In seinem Magen befindet sich ein Kilo Heroin, das er nach dem Mord an seinem Kameraden bei der Leiche eines afghanischen Taliban-Kämpfers entdeckt und gestohlen hat. Elsa, Franck und er wollten die Droge in der Heimat verkaufen und mit dem Geld ein neues Leben beginnen – doch nun kann Mario dem Druck psychisch nicht mehr standhalten. Laurence möchte dem resignierten Soldaten helfen, aber am nächsten Morgen wird Mario tot im Pool gefunden. Wer hat die Nerven verloren? Franck? Elsa? Oder gibt es noch eine weitere Person im Bunde, von der niemand etwas ahnt? Ein aufwühlendes Drama von Regisseur Philippe Venault vor einem politisch brisanten Hintergrund. Auf Basis fundierter Recherchen der Drehbuchautoren vor Ort wird durch zahlreiche Rückblenden die emotionale Belastung dreier Soldaten, deren Erlebnisse sie auch nach ihrer Rückkehr verfolgen, authentisch inszeniert und nachfühlbar gemacht. Genauso intensiv setzt Venault die Atmosphäre von Aufklärungsdruck und Vertuschung unter den Initiatoren und Zielpersonen der Präventionsmaßnahmen bis hin zur posttraumatischen Belastungsstörung in Szene.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Annabel Leroy
  • Szenenbild / Bauten:Jennifer Chabaudie
  • Kamera:Marc Romani
  • Schnitt:Véronique Bruque
  • Musik:Alexander Zekke
  • Produktion:Cinétévé, ARTE F, Les Films du Carré, Artémis Productions, A.B. Seahorse Films, TV5 Monde, Tax Shelter Films Funding, RTL-TVI, CYBC
  • Produzent/-in:Fabienne Servan Schreiber, Jean-Pierre Fayer
  • Regie:Philippe Venault
  • Redaktion:Adrienne Fréjacques
  • Drehbuch:Jacques Forgeas, Philippe Venault
  • Ton:Yves Bemelmans
  • Mit: Thierry Godard (Oberst Hervé Letelier)
    Raphaëlle Agogué (Psychiaterin Laurence Di Vanno)
    Margot Bancilhon (Elsa Baudouin)
    Thomas Coumans (Franck Fisher)
    François-David Cardonnel (Mario Novacek)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)