Xenius

ARTE+7 Freitag, 12. August um 17:05 Uhr (26 Min.)

Xenius

Bio-Illusion: Bio für alle, zu welchem Preis?

Freitag, 12. August um 17:05 Uhr (26 Min.)

Erstausstrahlung am Freitag, 12.08. um 8:30 Uhr

Anfangs stand "Bio" für eine schonende und regionale Landwirtschaft. Inzwischen ist auch aus Bio eine globale Massenproduktion geworden. Doch ist es wirklich möglich, Bio für die Masse zu produzieren? Und wenn ja, zu welchem Preis? "Xenius" hat mehrere inner- und außereuropäische Länder bereist und sich auf dem stark umkämpften Markt umgeschaut.

Anfangs stand "Bio" für eine schonende und regionale Landwirtschaft. Inzwischen ist auch aus Bio eine globale Massenproduktion geworden. Doch ist es wirklich möglich, Bio für die Masse zu produzieren? Und wenn ja, zu welchem Preis? "Xenius" hat mehrere inner- und außereuropäische Länder bereist und sich auf dem stark umkämpften Markt umgeschaut. Einer der neueren Mitspieler auf dem Bio-Markt ist die Volksrepublik China. Jahrzehntelang wurden hier die Böden im Rahmen der intensiven Landschaft extrem gedüngt. Kann da der Umstieg auf Bio-Anbau überhaupt gelingen? "Xenius" besucht einige Bio-Betriebe im Reich der Mitte, deren Bauern oft überraschend offen über die Problematik reden. Auch im Harbachtal in Rumänien ist ein regelrechter Bio-Boom ausgebrochen. Aufgrund lohnenswerter EU-Subventionen verspricht Bio-Anbau hohe Renditen, und das Ackerland wird zum gefragten Ziel von westlichen Investoren. Der Schweizer Theo Häni ist einer von ihnen. Als Bio-Großinvestor besitzt er bereits riesige Landflächen, auch mit Hilfe der EU. Auf der Strecke bleiben dagegen oft die ortsansässigen Kleinbauern mit ihrer traditionellen Art und der Vielfalt regionaler Landwirtschaft.Ganz gegensätzlich zur Produktion in China und Rumänien erleben die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug den Bio-Anbau auf dem Hof von Karl Schweisfurth in Glonn im Alpenvorland. Hier betreibt er eine tiergerechte Bio-Haltung weit über den EU-Öko-Verordnungen. Allerdings hat dies seinen Preis, der für viele utopisch erscheint. Doch Karl Schweisfurth ist überzeugt: Jeder könnte sich biologisch korrekt ernähren - ohne mehr Geld auszugeben. Wenn er nur diese drei Dinge beachtet: weniger Fleisch essen, weniger wegwerfen und weniger Fertiggerichte kaufen. Neben diesen Tipps erfahren die "Xenius"-Moderatoren auch, auf was sie beim Einkauf von Bio-Lebensmitteln achten müssen und wie die Kontrollen nach den Bio-Richtlinien in Deutschland ablaufen.

  • Xenius

    ARTE+7 Freitag, 12. August um 17:05 Uhr (26 Min.)

  • Mehr laden
Moderation:  Emilie Langlade, Adrian Pflug