Themenabend

Xenius

Der Rhein: Wie rein ist er wirklich?

Magazin -
26 Min. - 2281 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 31. August um 6.15 Uhr
    • Dienstag, 23. August um 17.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 05. Januar 2015 bis zum 12. Januar 2015
    • Verfügbar in Europa

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Rhein ist Trinkwasserlieferant für Millionen Menschen in Europa. Heute gilt er wieder als einer der saubersten Flüsse Europas. Wie es tatsächlich um das Wasser im Rhein bestellt ist, untersucht Chemieprofessor Andreas Fath: In einem spektakulären Selbstversuch durchschwamm er den Rhein von der Quelle bis zur Mündung. Dabei nahm er Wasserproben auf der gesamten Strecke ...

Der Rhein ist nicht nur eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt, sondern auch Trinkwasserlieferant für Millionen Menschen in Europa. Lange Zeit diente der Rhein aber auch als Kloake und zur Entsorgung von Abwässern aller Art. Seit 30 Jahren haben massive Umweltauflagen für die Industrie die Wasserqualität erheblich verbessert.

Heute gilt der Rhein wieder als einer der saubersten Flüsse Europas. Wie es tatsächlich um das Wasser im Rhein bestellt ist, untersucht Chemieprofessor Andreas Fath: In einem spektakulären Selbstversuch durchschwamm er den Rhein von der Quelle bis zur Mündung. Dabei nahm er Wasserproben auf der gesamten Strecke von 1.231 Flusskilometern, die auf Schadstoffe und Rückstände aller Art untersucht werden. Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard besuchen am Niederrhein die ökologische Forschungsstation Grietherbusch. Dort informieren sie sich über den Fischbesatz und gehen der Frage nach, wie rein der Rhein wirklich ist.

Besetzung und stab
  • Moderation:Dörthe Eickelberg, Pierre Girard
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)