Eine Sommerreise am Polarkreis

Eine Sommerreise am Polarkreis

Freitag, 05. August um 7:45 Uhr (43 Min.)

Eine Sommerreise am Polarkreis

Beringstraße, Kap Deschnjow

Freitag, 05. August um 7:45 Uhr (43 Min.)

Erstausstrahlung am Freitag, 22.07. um 6:50 Uhr

Die Dokureihe durchquert den Norden Russlands und bringt dem Zuschauer dabei faszinierende Völker und Landschaften nahe. In dieser Folge werden die letzten drei Tage der Reise geschildert. Die Tschuktschen Wladimir und Dimitri Eineucheivun zeigen Ville das Land. Kann ein Mensch nur in Tschukotka überleben, wenn er der traditionellen Lebensweise der Vorfahren folgt?

Ville Haapasalo nimmt in dem kleinen Dorf Nunjamo an einer Walrossjagd teil. Sobald der Späher Bewegungen im Meer entdeckt, machen sich die Jäger auf den Weg. Alle springen mit ihren Waffen in die Boote. Aufgrund der unruhigen See ist es jedoch schwierig, die Walrosse im Auge zu behalten. So endet diese Jagd vorzeitig und ohne Erfolg. Dennoch kann Ville Walrossfleisch probieren, weil die Tschuktschen es das ganze Jahr hindurch in Löchern im Eis aufbewahren. Schon seit Generationen wird Fleisch und Fisch auf diese Weise im Dauerfrostboden konserviert.

In der Nähe von Kap Deschnjow zeigen Wladimir und Dimitri Eineucheivun Ville ein Haus, das sie selbst gebaut haben. Dazu haben sie Bretter von alten Häusern verwendet, da es in der Gegend keine Bäume gibt. In dieser "Sommerresidenz" servieren sie Ville gegrilltes Walfleisch.

Ursprünglich sollte die Reise mit einem Hubschrauberflug enden, doch das Wetter macht Ville einen Strich durch die Rechnung. Er gibt jedoch nicht auf und schafft es mit Verhandlungsgeschick, einen Panzer zu erhalten. Die Fahrt erweist sich zwar als hart und holprig, aber schließlich erreicht Ville den Ort, an dem die Sonne aufgeht: Kap Deschnjow, der östlichste Punkt des russischen Festlands, liegt nur 80 Kilometer vom westlichsten Teil Alaskas entfernt. Am Kap Deschnjow lässt Ville Haapasalo die eindrucksvolle Reise noch einmal in Gedanken Revue passieren - alle Anstrengungen haben sich gelohnt!

Regie:  Iris Olsson