Eine Sommerreise am Polarkreis

Eine Sommerreise am Polarkreis

Dienstag, 09. August um 6:55 Uhr (43 Min.)

Eine Sommerreise am Polarkreis

Jenissei, Dudinka

Dienstag, 09. August um 6:55 Uhr (43 Min.)

Erstausstrahlung am Sonntag, 31.07. um 6:35 Uhr

Die Dokureihe durchquert den Norden Russlands und bringt dem Zuschauer dabei faszinierende Völker und Landschaften nahe. In dieser Folge: Ville Haapasalo setzt sein Abenteuer in Richtung Dudinka fort. Beim Fischfang auf dem Fluss Jenissei ist vieles nicht wie vorgesehen. Erst fällt der Schiffsmotor aus, dann schlummern die Fischer an Bord ein ...

Ville begibt sich in die Stadt Dudinka mit ihrem Seehafen an der Flussmündung des Jenissei. Er ergreift die Gelegenheit, um einem Freund des Geschäftsmanns Plaxunow aus Murmansk den mitgegebenen Sextanten auszuhändigen. Der alte Seemann ist zwar nicht da, aber sein Sohn verspricht, ihm das Geschenk zu geben. Der junge Kapitän Slawa zeigt Ville den Hafen und überlässt ihm sogar das Steuer seines Lotsenboots. Ein zweimotoriges Boot zu steuern ist allerdings nicht gerade ein Kinderspiel.

Die Nganasanen sind die Ureinwohner von Taimyr und mit ihnen geht Ville auf Fischfang. Doch die Fischer haben ihre Netze vergessen und ziemlich bald fällt einer der Motoren aus. Schließlich ist es Ville, der die Boote wieder heil an Land zurückbringt.

In einer Schule von Taimyr trifft Ville Jugendliche. Einige der jungen Leute stellen ihm Fragen über sein Leben und seinen Beruf. Dazu gibt es eine musikalische Vorstellung der besonderen Art: Ein traditionelles Instrument der Nganansanenkultur wird dabei mit Beatboxing kombiniert.

Der nächste Halt nach Taimyr ist Jakutien. Doch das Wetter wirft Villes Pläne um: Ein Sturm wütet auf See und sein Flugzeug kann nicht starten. Schließlich kann das Abenteuer weitergehen: Ville verlässt die Industriestadt in Richtung Tiksi am Ufer des Arktischen Ozeans.

Regie:  Iris Olsson