Themenabend

Eine Sommerreise am Polarkreis

Kanin-Halbinsel, Schoina

Dokumentationsreihe -
43 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 10. August um 7.45 Uhr
    • Donnerstag, 21. Juli um 7.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 07. Juli bis zum 14. Juli 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe durchquert den Norden Russlands und bringt dem Zuschauer dabei faszinierende Völker und Landschaften nahe. Auf der Kanin-Halbinsel begegnet Ville Haapasalo den Einwohnern der nördlichsten Wüste der Welt. Im Dorf Schoina am Ufer des Arktischen Ozeans begräbt der vom Wind getragene Sand ohne Unterlass die Häuser, doch die 300 Bewohner lieben ihr Dorf trotzdem.

Heute begibt sich Ville Haapasalo in die nördlichste Wüste der Welt. Außerdem überquert er den nördlichen Polarkreis und entdeckt dort einen spektakulären Fund: ein versteinertes Mammut-Baby. Ville erkundet das Dorf Schoina, das vollständig vom Sand beherrscht wird und dessen Bewohner immer wieder ihre Häuser freischaufeln müssen. Etwa 300 Menschen leben hier, und trotz der schwierigen Lebensbedingungen wollen einige Bewohner das Dorf nicht verlassen.

In Mesen wettet Ville um seine Sonnenbrille, dass die Gezeiten gar nicht so außergewöhnlich sind wie behauptet wird. Doch anscheinend kann der Tidenhub in dieser Region tatsächlich bis zu zehn Meter erreichen. Anschließend überquert Ville das Uralgebirge und erreicht Sibirien. In Salechard nimmt er an einer Feier der Nenzen teil. Salechard liegt direkt am arktischen Polarkreis und ist durch einen sensationellen Fund bekanntgeworden: ein versteinertes Mammut-Baby. Es ist in erstaunlich gutem Zustand erhalten geblieben und im städtischen Museum zu sehen.

Bevor Ville in die Tundra und zu den dort lebenden Nenzen aufbricht, besucht er ein Internat, das die Kinder dieses Nomadenvolkes besuchen. Am Abend macht sich Ville in Richtung Tundra auf.

Mit der Fähre überquert er den Fluss Ob und nimmt dann einen Zug, der auch die Arbeiter zu den Erdgasfeldern bringt. Dutzende Stunden tuckert er langsam über die Halbinsel in Richtung Norden. Das Abenteuer geht dort weiter - in einem Nomadenlager der Nenzen auf der Jamal-Halbinsel.

Besetzung und stab
  • Regie:Iris Olsson
  • Land:Finnland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)