Tiere im Fokus

AUSSCHNITT Freitag, 30. September um 6:10 Uhr (26 Min.)

Tiere im Fokus

Die Lemuren von Madagaskar

Freitag, 30. September um 6:10 Uhr (26 Min.)

Wiederholung am Sonntag, 02.10. um 3:30 Uhr

Marie Schneider und Guillaume Mazille haben eines gemeinsam: Wilde Tiere zu fotografieren ist ihre Leidenschaft. Auf ihren Reisen immer mit dabei: ihre kleine Tochter Muse. Dieses Mal reist Guillaume nach Madagaskar, wo er in den Wäldern des Anja-Naturreservats besonders agile Tiere fotografiert: die Katta-Lemuren, die aufgrund ihres geringelten Schwanzes unverwechselbar sind.

Die biologische Vielfalt Madagaskars ist eine der höchsten der Erde. Von rund 200.000 bekannten Arten sind mehr als 150.000 endemisch - das heißt, sie existieren nirgendwo anders. Auf der Insel Madagaskar gibt es mehr als 50 Lemurenarten. Ihr angestammter Lebensraum, der Wald, wird durch Abholzung allmählich zerstört. Jedes Jahr steht rund ein Drittel von Madagaskar in Flammen. Brände, die für Landrodung- und Weidelanderzeugung gelegt wurden, greifen auf angrenzende ursprüngliche Landschaften über und schädigen das einzigartige Ökosystem der Insel.

Zwar sind die meisten Lemuren durch den Verlust ihres natürlichen Habitats gefährdet, aber die Primatenart Katta - unverwechselbar durch ihren geringelten Schwanz - konnte sich anpassen und für ihre Spezies untypisch trockene Lebensräume besiedeln. Um die Kattas zu finden, folgt Guillaume Mazille den Ratschlägen des Primatologen und Lemuren-Spezialisten Roger Ramarokoto. Er begleitet Guillaume in den Anja-Park im Süden der Insel, wo majestätische Granitberge das Hochland Madagaskars prägen. Mit seiner Fotoreportage will Guillaume die Anpassungsfähigkeit der Katta-Lemuren an die Umweltveränderungen zeigen.

  • Tiere im Fokus

    AUSSCHNITT Freitag, 30. September um 6:10 Uhr (26 Min.)

  • Mehr laden