Themenabend

Tiere im Fokus

Die Haie von Tahiti

Dokumentationsreihe -
27 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 05. Oktober um 11.20 Uhr
    • Mittwoch, 12. Oktober um 6.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 09. September bis zum 17. September 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Marie und Guillaume haben eines gemeinsam: Wilde Tiere zu fotografieren ist ihre Leidenschaft. Auf ihren Reisen immer mit dabei: ihre Tochter Muse. In dieser Folge: Obwohl weltweit jährlich nur etwa zehn Menschen durch Haie ums Leben kommen, gelten sie immer noch als äußerst gefährlich. Doch die meisten Haiarten haben nichts mit dem Bild von gefährlichen Killern gemein.

Marie Schneider und Guillaume Mazille machen sich diesmal auf nach Moorea. Zwischen Australien und Südamerika gelegen, ist die Nachbarinsel von Tahiti eine der größten Inseln von Französisch-Polynesien. Die Meeresfauna der Inselgruppe ist das reinste Paradies - nicht nur für Tierfotografen. Die beiden träumen schon lange davon, einen ganz bestimmten Meeresbewohner abzulichten. Einen, bei dem die meisten Menschen schon Angst bekommen, wenn sie nur seinen Namen hören - spätestens seit Steven Spielbergs "Der weiße Hai".

Moorea ist der perfekte Ort, um Haie - wie Schwarzspitzen-Riffhaie und Tigerhaie - zu fotografieren. In der polynesischen Kultur haben sie bis heute einen festen Platz. Mit ihren Aufnahmen würden Guillaume und Marie gerne einen Beitrag dazu leisten, das verzerrte Bild der Tiere zu korrigieren. Sie möchten beweisen, dass die meisten Haiarten harmlos sind, wenn man weiß, wie man sich richtig verhält. Mit Hilfe von Serge Planes, Fachmann für Haie und maritime Ökosysteme und Leiter des Forschungszentrums CRIOBE, können sie sich den faszinierenden Tieren gefahrlos nähern.

Besetzung und stab
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)