Themenabend

Tiermythen

Die Kinder des rosa Delfins

Entdeckung -
44 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 17. November um 18.25 Uhr
    • Dienstag, 1. November um 11.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 27. Oktober bis zum 3. November 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Naturvölker erzählen sich seit Jahrhunderten Märchen über ihre heimische Tierwelt. Sie verknüpfen die Vergangenheit mit der Gegenwart, bringen den Kindern die Schöpfung näher, dienen der Erziehung und nicht zuletzt der Unterhaltung. Dokureihe. Diese Folge nimmt den Zuschauer mit zu den geheimnisvollen Flussdelfinen im Amazonas.

Der Flussdelfin ist für die Amazonasindianer ein heiliges Tier, der Bote der Wassergöttin. Obwohl der Indianer Silvio Carallio Romáo schon früh sein Dorf verließ, um für ein Studium in die Millionenstadt Manaus zu ziehen, glaubt er fest an die uralten Mythen und Sagen, die sich um den Boto ranken. Diese besagen, dass ein ertrunkener Mensch zu einem Flussdelfin wird. Andere erzählen, dass der Amazonasdelfin nachts als gut aussehender junger Mann im weißen Anzug mit Hut an Land kommt, Mädchen verführt und dann am nächsten Morgen wieder im Fluss als Delfin verschwindet.

Fakt ist: Der Boto ist ein geheimnisvolles Tier. Wie viele Flussdelfine es tatsächlich noch gibt, weiß niemand sie leben in meist unzugänglichen Bereichen des Amazonas. Doch je öfter Silvio den Delfinen bei seinen Reisen auf dem wasserreichsten Fluss der Erde begegnet, umso mehr interessiert er sich für diese Tiere, trifft Wissenschaftler und andere Menschen, die versuchen die Geheimnisse der Botos zu ergründen und sein Verhalten zu verstehen.

Jahrtausende lang haben in Amazonien die uralten Geschichten, der Glaube an die Magie und das einzigartige Wissen über Tiere und Pflanzen, ein Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur bewahrt. Silvio beginnt sich zu engagieren, denn er weiß: Der Mensch zerstört den Lebensraum des Botos und damit auch die Lebensgrundlage der Ureinwohner. Genau das versucht der 38-Jährige zu verhindern.

Besetzung und stab
  • Regie:Florian Guthknecht
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)