Themenabend

Der Luther-Code (4/6)

(4): Traum von Gerechtigkeit

Aktuelles & Gesellschaft -
53 Min. - 27437 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 30. Oktober um 22.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 30. Oktober bis zum 28. Januar 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe fragt: Wie ist der moderne Mensch entstanden? Und ist er vorbereitet, die Zukunft zu meistern? In dieser Folge: Im 19. Jahrhundert beschleunigt die Industrialisierung das Leben in bis dahin nie dagewesener Art und Weise. Auch Wissen ist erstmals breiten Schichten zugänglich, und Nachrichten aus aller Welt erreichen ihre Leser.

Im 19. Jahrhundert beschleunigt die Industrialisierung das Leben in bis dahin nie dagewesener Art und Weise. Auch Wissen ist erstmals breiten Schichten zugänglich, und Nachrichten aus aller Welt erreichen ihre Leser. Immer mehr Menschen leben in den rasant wachsenden Städten – und neue Formen der Ausbeutung und Ungerechtigkeit entwickeln sich.

Den Weg in die Moderne beschreiten in Folge vier der Reihe „Der Luther-Code” Paul Julius Reuter, Gründer der Nachrichtenagentur Reuters, sowie der weltbekannte Sozialrevolutionär Friedrich Engels. Heute, 200 Jahre später, ist David Diallo aus Berlin als Internet-Unternehmer reich geworden. Das Geld hat er nicht für teure Luxusgüter ausgegeben, sondern in die Gründung seines eigenen Online-Magazins investiert, das sich dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben hat. Wesentlich romantischere Ziele verfolgt der junge Amerikaner Sheppard Pepper: Er lebt den Traum eines modernen Bohemiens und fotografiert die Straßen von Paris. Doch beide fragen sich: „Was kann unsere Welt gerechter machen? Warum klaffen Anspruch und Wirklichkeit in Politik und Wirtschaft so weit auseinander? Bin ich engagiert genug?”

Besetzung und stab
  • Regie:Wilfried Hauke, Alexandra Hardorf
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2016
  • Herkunft:RBB
Kommentare (0)