Themenabend

Abenteuer Türkei

Die Schwarzmeerküste

Dokumentationsreihe -
52 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 11. August um 17.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 11. August bis zum 18. August 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Von der Schwarzmeerküste stammt der Tulum, ein sehr spezielle Art des Dudelsacks. Die östliche Schwarzmeerregion grenzt an Georgien und Armenien. Dort mischen sich seit Jahrhunderten Kulturen, Sprachen und Volksgruppen. Sie alle prägen die Gegend mit ihrer Musik, ihrer Architektur, ihren Speisen und ihren uralten Bräuchen.

Die aktuelle Folge führt an der Schwarzmeerküste entlang und ins bergige Hinterland, das wegen des Regenreichtums besonders fruchtbar ist. Dort wird Tee angebaut. Die Türkei liegt weltweit beim Teeanbau an fünfter Stelle. Und schwarzer Tee ist das unangefochtene Nationalgetränk. Das bestätigt auch Saziye Ilgaz, die für die Qualitätskontrolle beim staatlichen Teeproduzenten verantwortlich ist.Nicht so gesund wie das Heißgetränk ist das, was Mehmet Özdemir auf seinen Feldern anbaut. Aber der Tabak aus der Gegend um Samsun gilt als einer der besten der Welt und wird fast allen bekannten Marken beigemischt. "Deshalb merken wir Bauern auch noch nichts von den internationalen Nichtraucherkampagnen", sagt er.Weiter geht die Reise nach Trabzon. In einigen der Täler leben die Nachfahren der pontischen Griechen. Sie sind längst zum Islam übergetreten, sprechen neben Türkisch aber immer noch das antike Griechisch ihrer Ahnen. Der populärste Tanz der Region ist der Horon. Er wird zum Klang der Kemence getanzt, einer Lautenart, die man auch im Gehen spielen kann. Wer Horon tanzt, bleibt jung, sagen Fatma und Ahmed Aydin.Im Dorf Yolkiyi gibt es zwar keine Tänzer mehr, dafür aber Männer, die ein 30 Kilogramm schweres Holzfass durch die Gegend tragen. Murat Duman ist Imker und auch gerade wieder mit einem solchen Fass unterwegs. Es auf den Baum zu hieven ist eine gefährliche Plackerei, und man muss höllisch aufpassen, dabei nicht abzustürzen. Aber die Mühe lohnt sich, meint Murat. Erstens weil der Honig köstlich ist, und zweitens weil die Bären ihn dort oben nicht stehlen können.

Besetzung und stab
  • Regie:Claudia Wallbrecht
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2015
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)