Erklär mir die Evolution!

Junior -
15 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 5. Februar um 8.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 5. Februar bis zum 12. Februar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Ein kleiner Animationsfilm erklärt die Evolutionstheorie.

Um die Entwicklung der Arten zu beschreiben, verwenden wir heute ganz selbstverständlich Begriffe wie "natürliche Auslese" oder "Anpassung". Doch früher war das nicht so, denn bevor man von Evolution sprach, musste sich erst einmal die Vorstellung durchsetzen, dass sich die Arten im Laufe der Zeit verändert haben. Bis zum 18. Jahrhundert betrachteten viele Wissenschaftler in Europa das Leben als etwas Unveränderliches. Alle Arten, meinte man, existieren so wie sie sind, seit Anbeginn der Welt. Dabei ließen Fossilienfunde auf etwas ganz anderes schließen. Das Verschwinden mancher Arten versuchte man mit geologischen Katastrophen zu erklären. Man stellte sich vor, die versteinerten Arten seien einem Naturereignis zum Opfer gefallen. Viele waren felsenfest davon überzeugt, dass zwischen den Fossilien und den jetzigen Arten keinerlei Verbindung bestehe. Andere Wissenschaftler glaubten jedoch, die Arten würden sich im Laufe der Zeit verändern. Im Jahr 1858 waren die britischen Naturwissenschaftler Wallace und Darwin unabhängig voneinander zu praktisch der gleichen These für die Entwicklung der Arten gelangt. Darwin veröffentlichte das Ergebnis jahrelanger Forschung, unter dem Titel "Über die Entstehung der Arten". Seine Aussage war klar: Die Arten verändern sich hauptsächlich aufgrund zufälliger Variationen der Individuen und infolge natürlicher Auslese – oder Selektion. Damit war ein grundlegendes Prinzip der modernen Biologie geboren.

Besetzung und stab
  • Regie:Samba Soussoko
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)