Themenabend

Entdeckungsreisen ans Ende der Welt

Mali, vom Sahel zur Sahara

Dokumentationsreihe -
24 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 8. Dezember um 10.10 Uhr
    • Mittwoch, 28. Dezember um 5.50 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 8. Dezember bis zum 16. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der amerikanische Naturfotograf Art Wolfe lädt in der Dokureihe zu einer Entdeckungsreise in die entlegensten Gegenden der Erde ein und zeigt deren faszinierende Schönheit. In dieser Folge: Mali, das siebtgrößte Land auf dem afrikanischen Kontinent, ist ein Land der Nomaden, geprägt von Sand, Salz und endloser Weite. Es beeindruckt durch seine landschaftliche Vielfalt.

Mali, das siebtgrößte Land auf dem afrikanischen Kontinent, ist ein Land der Nomaden, geprägt von Sand, Salz und endloser Weite. Es beeindruckt durch seine landschaftliche Vielfalt, die von subtropischen Regionen des Niger-Flusstals im Süden bis zur Wüstenregion der Sahara im Norden reicht. Neben der Sahara gibt es an den Niger-Ufern auch Gebiete, in denen einige der ältesten afrikanischen Ethnien leben.

Art Wolfe folgt dem Flusslauf bis in den Süden von Mali, zu den versteckten Dörfern der Dogon. Im Land der Dogon liegt das rötlich schimmernde Bandiagara-Felsmassiv. Entlang einer 300 Meter hohen Steilwand schmiegen sich die spitzbedachten Häuser der Dogon wie Schwalbennester aus Lehm und Stein. Die Felsen von Bandiagara und die über 250 umliegenden Siedlungen wurden 1989 auf die Unesco-Liste des Weltkultur- und Weltnaturerbes gesetzt.

Art Wolfe fotografiert die Menschen in ihrem Alltag und einen der bedeutendsten Maskentänze Afrikas: Das traditionelle Ritual, für welches die Männer mit bunten Baströcken bekleidet sind, wird in ekstatischen Bewegungen ausgeführt. Einige der ausdrucksstarken Masken sind mit Skulpturen versehen, die verstorbene Geister symbolisieren; andere Männer wiederum tanzen auf bemalten Stelzen. Weiter flussabwärts entdeckt der Abenteurer Art Wolfe eines der berühmtesten Bauwerke Afrikas: Die Große Moschee von Djenné ist eines der größten Lehmgebäude der Welt. In Timbuktu schließt sich Art Wolfe einer Kamel-Karawane an.

Besetzung und stab
  • Regie:Karel Bauer, Sean White
  • Land:USA
  • Jahr:2008
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)