Themenabend

Die Mosel (3/3)

Von Trier bis nach Koblenz

Dokumentationsreihe -
44 Min. - 45410 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 28. September um 18.20 Uhr
    • Freitag, 23. September um 12.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. September bis zum 13. Dezember 2016
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe entdeckt die Mosel neu. In dieser Folge: Die Mosel, die so wenig begradigt ist wie kein zweiter deutscher Fluss, mäandert im dritten Teil der Reihe in Schleifenform durch klassische Sehnsuchtslandschaften. Von Trier geht es ins einstige Jugendstil-Mekka Traben-Trarbach und von dort aus zu den besten Jung-Winzern ihres Fachs.

Trier, die älteste Stadt Deutschlands, ist der Ausgangspunkt des letzten Teils der filmischen Moselreise. Auf dem Weg flussabwärts begegnet das Kamerateam Manfred Schmidt - einem der letzten seiner Art. Schmidt ist einer von gerade mal zwei noch tätigen Berufsfischern auf der Mosel. Im weiteren Verlauf der Reise stellt die Dokumentation einen der wenigen deutschen Wasserflugzeugpiloten vor. Und einen Hotelier, der nach Traben-Trarbach gezogen ist, um dem einstigen Jugendstil-Mekka zu neuem Glanz zu verhelfen.

In Deutschland verbindet man mit der Mosel vor allem eins: Wein. Nachdem jahrelang der Ruf des Moselweins sehr schlecht war, zählen inzwischen einige hiesige Winzer zu den besten ihres Fachs. So zum Beispiel das junge Winzerpaar Kilian Franzen und Angelina Lenz.

Für ihre edelsten Tropfen müssen sie in den steilsten Weinberg Europas hinauf. Aber die Mühe lohnt sich - für den englischen Weinpapst Stuart Pigott zählen die Rieslinge der Jungwinzer zu den besten der Welt.

Versteckt an einem Seitenarm der Mosel schließlich liegt Burg Eltz, für viele die schönste mittelalterliche Burg Deutschlands. Burgherr Karl Graf von und zu Eltz erklärt, welche Rolle die Burg und die Mosel in der Geschichte seiner Familie spielen. Nach 544 Kilometern, wenn die Mosel am Deutschen Eck in Koblenz in den Rhein mündet, geht die dreiteilige Moselreise zu Ende.

Besetzung und stab
  • Regie:Thomas Radler
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)