Cartier, rot und schmuck

AUSSCHNITT Freitag, 30. September um 1:35 Uhr (51 Min.)

Cartier, rot und schmuck

Freitag, 30. September um 1:35 Uhr (51 Min.)

Cartier ist eine der bekanntesten Luxus-Marke der Welt und hat sich seit 160 Jahren einem höheren, interdisziplinären Gesamtbild verschrieben. Ob als Trendsetter oder Begleiter des aktuellen Geschmacks - die Marke ist aus der Geschichte von bildender Kunst, Architektur und Mode nicht mehr wegzudenken. Ein Überblick.

Alles begann im Jahr 1847, als Louis-François Cartier das Juweliergeschäft seines Lehrmeisters Adolphe Picard übernahm. Als Cartiers Sohn Alfred das Geschäft in die Rue de la Paix 13 umsiedelte und sich wiederum mit seinem Sohn Louis zusammentat, legte er den Grundstein für den endgültigen Aufstieg der Marke. Namhafte Kunden wie Prinzessin Mathilde Bonaparte und Kaiserin Eugénie, Napoleons luxussüchtige Gemahlin, beförderten Cartier bald in die höchsten Sphären von Macht und Geld. 1902 fertigte das Haus Cartier 27 Diademe für die Krönungszeremonie von Eduard VII. an und wurde mit einem vom englischen Königshof ausgestellten Patent geehrt. Damit begann der weltweite Siegeszug. Nach der Eröffnung einer ersten Niederlassung in London und einer weiteren in New York ist Cartier heute in der ganzen Welt zu finden.

Die Dokumentation folgt den Anfängen Cartiers in der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Sie schlägt die Brücke von den ersten Blumen-Colliers, die ab 1850 als Reminiszenz an das vorangegangene, von Marie Antoinette geprägte Jahrhundert angefertigt wurden, über das goldene Zeitalter des Hauses zur Zeit des Art déco bis hin zur Vakuum-Uhr aus dem Jahr 2013.

In erster Linie schreibt die Kundschaft die Geschichte des Hauses Cartier. Dazu zählten einst neben Kaiserinnen auch Kurtisanen; und noch heute sind es - ob Filmstars oder Geschäftsfrauen - die Reichen und die Schönen, die sich auf den Stufen der Geschäfte in Paris, London oder New York begegnen.

Cartier - das ist eine flimmernde Palette schimmernder Steine, fantastischer Schätze, märchenhafter Einzelstücke und geheimnisvoller, faszinierend-funkelnder Juwelen, entstanden aus den grenzenlosen Wünschen und Träumen von Männern und Frauen. Der "Juwelier der Könige und der König unter den Juwelieren", wie Eduard VII. ihn bezeichnete, öffnet seine Vitrinen und enthüllt seine visionären Wunder.

  • Cartier, rot und schmuck

    AUSSCHNITT Freitag, 30. September um 1:35 Uhr (51 Min.)

  • Mehr laden
Regie:  Marie Brand, Minou Azoulai