Themenabend

Mit den Augen eines Diebes

Spielfilm -
97 Min. - 15965 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 7. Dezember um 1.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 29. November bis zum 6. Dezember 2016
    • Verfügbar in Deutschland und Frankreich

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Der Palästinenser Tareq (Khaled Abol Naga) landet fälschlicherweise wegen eines Bombenattentats für viele Jahre im Gefängnis. Keiner weiß, dass er in Wahrheit für einen anderen Anschlag verantwortlich war ... - Najwa Najjars Film (2014) thematisiert die gesellschaftlichen Konflikte Palästinas. Im ARTE FilmFestival 2016, mehr unter: arte.tv/artefilmfestival

Von einem Hügel aus beobachtet der 27-jährige Palästinenser Tarek einen israelischen Kontrollposten an der Straße zwischen Ramallah und Nablus, bekannt als das Tal der Diebe. Dann hebt er sein altes Gewehr und beginnt zu schießen. Im entstandenen Chaos mit vielen Toten kann Tarek unerkannt entkommen. Doch einige Zeit später gerät er in eine Straßenkontrolle. Während sein Ausweis überprüft wird, kommt es zu einer Explosion. Tarek will davonlaufen, wird aber von einem Soldaten angeschossen und schwer verletzt. In dem durch eine zweite Explosion entstehenden Durcheinander gelingt ihm dennoch die Flucht in ein katholisches Nonnenkloster, in dem seine Wunden versorgt werden. Danach macht er sich auf den Weg in seine Heimatstadt Sabastia, gerät aber erneut in eine Straßenkontrolle. Die Soldaten entdecken Blut an ihm und kurzerhand wird Tarek festgenommen. Zehn Jahre später wird er aus dem Gefängnis entlassen. In einem vollkommen veränderten Palästina macht er sich auf die Suche nach seiner Tochter …

Besetzung und stab
  • Kamera:Tobias Datum
  • Schnitt:Xavier Box, Patricia Rommel, Eyas Salman, Panos Voutsaras
  • Musik:Tamer Karawan, Souad Massi
  • Produktion:Ustura Films, Agence Algérienne pour le Rayonnement Culturel, MACT Productions, Oktober Productions, ZDF
  • Produzent/-in:Hani E. Kort, Najwa Najjar
  • Regie:Najwa Najjar
  • Drehbuch:Najwa Najjar
  • Mit: Khaled Abol Naga (Tarek Khedr)
    Souad Massi (Lila)
    Waleed Abdilsalam Haniya (Abu Anas)
    Malak Ermili (Malak)
    Nisreen Faour (Duniya)
    Maisa Abd Elhadi (Houda)
  • Land:Palästina, Algerien, Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)