Dostojewski (5/7)

Fernsehfilme & Serien -
56 Min. - 3191 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 22. Januar um 2.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 21. Januar bis zum 28. Januar 2017
    • Weltweit verfügbar

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Nach dem Verlust seiner Geliebten, seiner Frau und seines Bruders ist Dostojewski auch noch hoch verschuldet. Ein waghalsiger Plan könnte ihn vor seinem Verleger retten: Um seine Schulden zu begleichen, soll er innerhalb eines Monats einen Roman schreiben.

Ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau und seines Bruders steckt Dostojewski tief in den Schulden. Gleichzeitig reißt die Bewunderung für seine Werke nicht ab. Anna Krukowskaja, eine angehende Schriftstellerin aus gutem Hause, verliebt sich in den Mann hinter den Schriften, ohne ihm jemals begegnet zu sein. Nach langem Bitten bekommt sie die Erlaubnis, zu Dostojewski nach Sankt Petersburg zu fahren. Ihre Mutter und ihre 14-jährige Schwester Sonja begleiten sie. Dostojewski gelingt es, Annas Mutter, aber vor allem Sonja in seinen Bann zu ziehen. Aus den Schwestern werden Rivalinnen, die um die Gunst des angesehenen Schriftstellers konkurrieren. Als Anna Dostojewskis Heiratsantrag ablehnt, scheint der Weg für Sonja frei. Doch Dostojewski sieht in dem zarten Mädchen keine Braut. Gebrochenen Herzens zieht die Familie Krukowski zurück auf ihr Landgut. Dostojewskis finanzielle Not spitzt sich zu. Er wird von seinen Gläubigern verfolgt, und sein Verleger Stellowski setzt ihn unter Druck. Schließlich erhielt er vor mehr als einem Jahr einen Vorschuss für einen Roman, den er nie verfasst hat. Nun bleibt ihm eine letzte Chance: Wenn er einen neuen Roman innerhalb eines Monats fertigstellen kann, wird der Verleger seine Schulden vergessen. Doch wenn er die Frist nicht einhalten kann, muss er die Rechte für alle seine Werke, die er in den nächsten neun Jahren schreiben wird, an den Verleger abtreten. Ungeachtet des Risikos willigt Dostojewski ein. Doch seine Krankheit und die prekäre finanzielle Situation machen das aberwitzige Vorhaben praktisch unmöglich. Nur seine neue, einfühlsame Stenografin Anna Snitkina kann ihm Hoffnung geben. Fünf Tage vor der Abgabefrist fehlen ihm noch 74 Seiten.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Natalja Dzjubenko, Natalja Studenowa
  • Szenenbild / Bauten:Wladimir Donskow
  • Kamera:Ilja Demin
  • Schnitt:Maxim Polinski
  • Musik:Alexej Ajgi
  • Produktion:Non-Stop Production, Russia 1 TV, Twin Media
  • Produzent/-in:Natalja Gorina, Sergej Melkumow, Sergej Schumakow
  • Regie:Wladimir Chotinenko
  • Redaktion:Tatjana Jakowlewa
  • Drehbuch:Eduard Wolodarski
  • Ton:Sergej Saschnin, Anton Karakolew-Peterkow
  • Mit: Jewgeni Mironow (Dostojewski)
    Jekaterina Wilkowa (Anna Krukowskaja)
    Lisa Arzamasowa (Sonja Krukowskaja)
    Roman Madjanow (Stellowski)
    Alla Juganowa (Anna Snitkina)
  • Land:Russland
  • Jahr:2011
  • Herkunft:MDR
Kommentare (0)