Themenabend

Europa und seine Schriftsteller

Ungarn erzählt von Péter Esterházy und Péter Nádas

Dokumentationsreihe -
53 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 04. September um 2.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 03. September bis zum 11. September 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die beiden ungarischen Schriftsteller Péter Nádas und Péter Esterházy stellen beide ihre eigene und die ungarische Geschichte in den Mittelpunkt ihres literarischen Werks. Péter Nádas entstammt einer jüdisch-kommunistischen Familie. Péter Esterházy stammt aus einer alten ungarischen Adelsfamilie.

Péter Nádas und Péter Esterházy haben viele Gemeinsamkeiten: Beide sind Ungarn und Europäer, stammen aus Budapest und sind als Schriftsteller weltbekannt. Doch die beiden verbindet nicht nur Sprache und Kultur, sondern auch die Tatsache, dass sowohl Nádas als auch Esterházy ihre eigene und die ungarische Geschichte in den Mittelpunkt ihres literarischen Schaffens stellen.

Péter Nádas dringt in seinem Werk in die Tiefen der ungarischen Vergangenheit vor und stellt sich der Finsternis einer Welt, die durch Krieg und Diktaturen zerstört wurde. Péter Esterházy bewirkte Ende der 70er Jahre eine Erneuerung der ungarischen Literatur. Seine Romane zwischen Ernst und Ironie beschwören die teils kuriose, teils bedrückende Vergangenheit seiner Familie, eines der größten ungarischen Adelsgeschlechter. Das Schicksal der Esterházys ist untrennbar mit der Geschichte Ungarns verbunden.

Die Werke der beiden Schriftsteller, die persönliches Erleben eng mit der kollektiven Geschichte verknüpfen, tragen zur Aufarbeitung der Vergangenheit ebenso bei wie zum Verständnis der Gegenwart.

Besetzung und stab
  • Regie:Sylvain Bergère
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)