Paris (6/6)

Fernsehfilme & Serien -
57 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 1. Januar um 3.00 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 31. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In der letzten von sechs Folgen über die Stadt an der Seine und der Menschen, die dort leben: Adoptivsohn Clément ist zurück und die Familie Ardant endlich wieder vereint, Coline jedoch bleibt allein zurück. Noémies Groll gegen die Ardants steigert sich, weshalb sie Coline ausfindig macht und überredet, ihre Geschichte vor laufender Kamera zu wiederholen.

Alice schließt Clément endlich wieder in ihre Arme. Seine beiden Mütter erzählen dem Teenager von Colines Schwangerschaft und der Adoption. Michel kommt hinzu, und die wiedervereinte Familie Ardent fährt nach Hause. Noémies Groll gegen die Ardents nimmt zu, weshalb sie Coline ausfindig macht und überredet, ihre Geschichte vor laufender Kamera zu wiederholen. Das Video stellt sie ins Internet. Unterdessen findet die feierliche Zeremonie zu Ehren des gefallenen Soldaten statt. Die Trauer um den Sohn und Bruder versöhnt Cathy und Alexia. Yvon jedoch treibt seine Trauer beinahe zu einer Verzweiflungstat. Jennifer kehrt nach ihrem Stelldichein mit Ange zu Sacha zurück, während Ange den Club verlässt. Er hat Jennifer den Wohnungsschlüssel entwendet und fährt zu ihr nach Hause, um das Geld zu holen. Auf dem Weg zum Bahnhof jedoch erreicht ihn ein Anruf, der ihn umkehren lässt. Wieder beim Nachtclub angekommen, muss Ange feststellen, dass Sacha von ihm und Jennifer erfahren hat. Der Streit eskaliert, und Ange erschießt Sacha. Bei Leïla setzen inzwischen die Wehen ein. Pierre kümmert sich um sie, bis Mansour eintrifft.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Jürgen Doering
  • Szenenbild / Bauten:Vanessa Clert, Stéphane Taillasson
  • Kamera:Tommaso Fiorilli
  • Schnitt:Peggy Koretzky
  • Musik:Hervé Salters
  • Produktion:Son et Lumière, ARTE F
  • Produzent/-in:Alain Clert, Vassili Clert
  • Regie:Gilles Bannier
  • Redaktion:Isabelle Huige
  • Drehbuch:Virginie Brac
  • Ton:Pierre Lorrain, Vincent Montrobert, Denis Leleux
  • Mit: Sarah-Jane Sauvegrain (Alexia)
    Jérôme Robart (Ange)
    Nanou Garcia (Cathy Penmarch)
    Luc-Antoine Diquéro (Yvon Penmarch)
    François Loriquet (Michel Ardent)
    Thomas Doret (Clément Ardent)
    Florence Pernel (Alice Ardent)
    Eric Caravaca (Pierre Lanvin)
    Kool Shen (Sacha)
    Julie Ordon (Jennifer)
    Stéphanie Murat (Noémie Lanvin)
    Sonia Amori (Leïla)
    Rachid Chaib (Mansour)
    Emilie Deville (Coline Sergent)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)