Paris (1/6)

Fernsehfilme & Serien -
40 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Samstag, 31. Dezember 2016 um 23.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 31. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Quer durch alle Schichten und Generationen zeigt die Miniserie in sechs Folgen ein einfühlsames Porträt der Metropole an der Seine und der Menschen, die dort leben. In dieser Folge: Cathy und Yvon sind Busfahrer bei den Pariser Verkehrsbetrieben ... Die äußerst unterhaltsame Serie ist besetzt mit namhaften französischen Schauspielern wie Eric Caravaca, Jérôme Robart u.a.

Cathy und Yvon sind Busfahrer bei den Pariser Verkehrsbetrieben. Während Cathy gewerkschaftlich stark engagiert ist und für bessere Arbeitsbedingungen kämpft, kann Yvon nicht akzeptieren, dass ihn sein Chef wegen eines privat entzogenen Führerscheins nicht zur Arbeit antreten lässt. Seine Verzweiflung führt zu einer gefährlichen Kurzschlusshandlung. Die transsexuelle Alexia arbeitet als Nachtclubsängerin und ist in einen verheirateten Mann verliebt. Ihr guter Freund Ange plagt sich mit Spielschulden herum und nimmt deswegen einen letzten Auftrag als Einbrecher an. Michel Ardent, Frankreichs Premierminister, macht sich Sorgen um das Land, aber vor allem um seinen jugendlichen Sohn Clément. Der wird in der Schule gemobbt und nutzt einen unbeobachteten Moment, um sich auf die Suche nach seiner biologischen Mutter zu machen. Dabei wird Clément ausgeraubt und zusammengeschlagen. Zum Glück findet ihn Alexia. Der loyale Staatsanwalt Pierre Lanvin versucht auf illegale Weise, die Reputation des Premierministers, seines Schulfreundes, zu retten. Virginie Brac erzählt in einem bunten Reigen die Lebensgeschichten von Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Dennoch haben die porträtierten Pariser vieles gemeinsam: Alle verlangen nach Liebe und versuchen, ihre Familien zusammenzuhalten. Sie streben nach Anerkennung und versuchen, sich in ihrer Arbeit zu verwirklichen. Sie suchen das große und das kleine Glück. Ein spannendes und facettenreiches Bild der Metropole an der Seine und ihrer Bewohner.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Jürgen Doering
  • Szenenbild / Bauten:Vanessa Clert, Stéphane Taillasson
  • Kamera:Tommaso Fiorilli
  • Schnitt:Peggy Koretzky
  • Musik:Hervé Salters
  • Produktion:Son et Lumière, ARTE F
  • Produzent/-in:Alain Clert, Vassili Clert
  • Regie:Gilles Bannier
  • Redaktion:Isabelle Huige
  • Drehbuch:Virginie Brac
  • Ton:Pierre Lorrain, Cécile Ranc, Cédric Lionnet
  • Mit: Sarah-Jane Sauvegrain (Alexia)
    Jérôme Robart (Ange)
    Nanou Garcia (Cathy Penmarch)
    Luc-Antoine Diquéro (Yvon Penmarch)
    François Loriquet (Michel Ardent)
    Thomas Doret (Clément Ardent)
    Florence Pernel (Alice Ardant)
    Eric Caravaca (Pierre Lanvin)
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)