Themenabend

Willkommen auf dem Land

Fernsehfilm -
91 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 17. August um 15.40 Uhr
    • Sonntag, 14. August um 10.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. August bis zum 21. August 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Rita (Senta Berger) hat das Leben in der Großstadt satt und träumt von ländlicher Ruhe. Ihr Mann Leo (Günther Maria Halmer) hofft dagegen, mit dem Umzug nach Mecklenburg-Vorpommern seinen nahenden Ruhestand noch herauszögern zu können. Doch die neue Heimat erweist sich für beide weniger idyllisch als erwartet ... Rasante Komödie (D 2012) mit viel Gefühl und noch mehr Witz

Rita hat das Leben in der Großstadt satt. Sie träumt von ländlicher Ruhe, Garten und entschleunigtem Leben. Anstatt sich auf ein entspanntes Landleben zu freuen, möchte Leo mit dem Wechsel nach Mecklenburg-Vorpommern eine Filiale seiner Unternehmensberatung übernehmen, um so seinen Ruhestand noch hinauszögern zu können. Aber der Umzug aufs Land erweist sich als weit weniger idyllisch als erwartet: Die Nachbarn sind abweisend und meiden die zugereisten Wessis. Zu allem Unglück geht der erwartete Filialchefposten nicht an Leo, sondern an einen schnöseligen Nachwuchsmanager. Leo bleibt nur ein Job als Coach einer Gruppe desillusionierter Langzeitarbeitsloser. Er ist wild entschlossen, nach Berlin zurückzukehren. Auch der Besuch von der 13-jährigen Enkelin Elisa bringt Ärger. Nach einem Streit haut Elisa ab. Bei der Suche nach dem Mädchen helfen die Nachbarn tatkräftig mit. Als Leo sich dann erfolgreich gegen das Jobcenter zur Wehr setzt und es schafft, dass eine Initiative der Langzeitarbeitslosen finanziert wird, gehören er und Rita endlich zur Dorfgemeinschaft. Bevor die Ruhe und Schönheit der mecklenburgischen Landschaft allerdings genossen werden kann, muss erst der Haussegen wiederhergestellt werden. Das Verhältnis der Eheleute ist nach wie vor angespannt, ebenso wie das zwischen Leo und seiner Tochter.

Tim Tragesers rasante Komödie "Willkommen auf dem Land" hat viel Gefühl und noch mehr Witz. Der Regisseur wurde 1969 in Frankfurt am Main geboren und studierte Publizistik, Theaterwissenschaft und Regie in München. Seinen ersten Langfilm "Clown" drehte er 2001. Es folgten unter anderem der Zweiteiler "Emilia" (2005) mit Senta Berger, mehrere Tatort-Folgen (2006-2015) und zwei Filme mit Anna Loos: "Die Lehrerin" (2011) und "Tod in den Dünen" (2013). Jüngst führte Trageser Regie bei "Der Äthiopier" (2015), nach einer Vorlage von Ferdinand von Schirach.

Besetzung und stab
  • Kostüme:Anne-Gret Oehme
  • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Susanne Hopf
  • Kamera:Eckhard Jansen
  • Schnitt:Gisela Castronari-Jaensch
  • Musik:Andreas Weidinger
  • Produktion:Network Movie, ZDF, ARTE
  • Produzent/-in:Wolfgang Cimera
  • Regie:Tim Trageser
  • Redaktion:Caroline von Senden, Olaf Grunert
  • Drehbuch:Laila Stieler
  • Ton:Peter Schmidt, Marco Krüger
  • Mit: Senta Berger (Rita)
    Günther Maria Halmer (Leo)
    Runa Greiner (Elisa)
    Fritz Roth (Nachbar)
    Michael Prelle (Peter)
    Melanie Straub (Tochter)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    Rita hat das Leben in der Großstadt satt. Sie träumt von ländlicher Ruhe, Garten und entschleunigtem Leben. Anstatt sich auf ein entspanntes Landleben zu freuen, möchte Leo mit dem Wechsel nach Mecklenburg-Vorpommern eine Filiale seiner Unternehmensberatung übernehmen, um so seinen Ruhestand noch hinauszögern zu können. Aber der Umzug aufs Land erweist sich als weit weniger idyllisch als erwartet: Die Nachbarn sind abweisend und meiden die zugereisten Wessis. Zu allem Unglück geht der erwartete Filialchefposten nicht an Leo, sondern an einen schnöseligen Nachwuchsmanager. Leo bleibt nur ein Job als Coach einer Gruppe desillusionierter Langzeitarbeitsloser. Er ist wild entschlossen, nach Berlin zurückzukehren. Auch der Besuch von der 13-jährigen Enkelin Elisa bringt Ärger. Nach einem Streit haut Elisa ab. Bei der Suche nach dem Mädchen helfen die Nachbarn tatkräftig mit. Als Leo sich dann erfolgreich gegen das Jobcenter zur Wehr setzt und es schafft, dass eine Initiative der Langzeitarbeitslosen finanziert wird, gehören er und Rita endlich zur Dorfgemeinschaft. Bevor die Ruhe und Schönheit der mecklenburgischen Landschaft allerdings genossen werden kann, muss erst der Haussegen wiederhergestellt werden. Das Verhältnis der Eheleute ist nach wie vor angespannt, ebenso wie das zwischen Leo und seiner Tochter.

    Tim Tragesers rasante Komödie "Willkommen auf dem Land" hat viel Gefühl und noch mehr Witz. Der Regisseur wurde 1969 in Frankfurt am Main geboren und studierte Publizistik, Theaterwissenschaft und Regie in München. Seinen ersten Langfilm "Clown" drehte er 2001. Es folgten unter anderem der Zweiteiler "Emilia" (2005) mit Senta Berger, mehrere Tatort-Folgen (2006-2015) und zwei Filme mit Anna Loos: "Die Lehrerin" (2011) und "Tod in den Dünen" (2013). Jüngst führte Trageser Regie bei "Der Äthiopier" (2015), nach einer Vorlage von Ferdinand von Schirach.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Kostüme:Anne-Gret Oehme
    • Bühnenbild / Ausstattung / Bauten:Susanne Hopf
    • Kamera:Eckhard Jansen
    • Schnitt:Gisela Castronari-Jaensch
    • Musik:Andreas Weidinger
    • Produktion:Network Movie, ZDF, ARTE
    • Produzent/-in:Wolfgang Cimera
    • Regie:Tim Trageser
    • Redaktion:Caroline von Senden, Olaf Grunert
    • Drehbuch:Laila Stieler
    • Ton:Peter Schmidt, Marco Krüger
    • Mit: Senta Berger (Rita)
      Günther Maria Halmer (Leo)
      Runa Greiner (Elisa)
      Fritz Roth (Nachbar)
      Michael Prelle (Peter)
      Melanie Straub (Tochter)
    • Land:Deutschland
    • Jahr:2012
    • Herkunft:ZDF
  • Kommentare