Meisterschüler von ...

Stephan Balkenhol

Kunst & Kultur -
26 Min. - 9017 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 2. März um 3.20 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 1. März bis zum 8. März 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Dokureihe begleitet berühmte Kunstprofessoren und zwei ihrer Meisterschüler während ihres letzten Jahres an der Akademie. In dieser Folge: Ein Jahr im Leben von Anne Carnein, Henning Schwarz und mit ihnen Stephan Balkenhol. Ein Jahr an der Kunstakademie in Karlsruhe.

Ein Jahr im Leben von Anne Carnein, Henning Schwarz und mit ihnen Stephan Balkenhol. Ein Jahr an der Kunstakademie in Karlsruhe. Zwei Meisterschüler, ein Professor und die Vorbereitung auf den Abschied. Stephan Balkenhol ist nicht nur einer der renommiertesten deutschen Bildhauer, sondern auch überzeugter Lehrer an der Kunstakademie in Karlsruhe. Auch wenn er seine Meisterschüler wegen seines eigenen Pensums an Ausstellungen nicht so oft sieht, wenn er über deren Arbeiten diskutiert, dann ohne Umschweife, direkt und gerne auch mal provokativ. Seine Meisterschüler Anne Carnein und Henning Schwarz, beide Bildhauer, arbeiten völlig anders als ihr Professor, bei dem sie die vergangenen sechs Jahre verbracht haben. Sie näht aus alten Stoffen filigrane Blumen und Gräser, er arbeitet mit Marmor und anderem schweren Stein und gestaltet Tafelbilder und große Skulpturen. Henning Schwarz will eine große Plastik für die Abschlussausstellung bauen, doch während des Meisterschülerjahres muss er lernen, dass nicht alles nach Plan läuft. Balkenhol ist Profi. Er arbeitet seine Ausstellungen ab, Anne Carnein hat ihm in all den Jahren immer Mal wieder zugearbeitet und so viel über seine Kunst erfahren. Balkenhol ist da eindeutig. Für ihn besteht die Konfrontation mit der Arbeit aus Geben und Nehmen. So sind denn seine Meisterschüler auch sein Korrektiv, und er lernt auch von ihnen. Anne Carnein arbeitet in seinem Atelier im Elsass. Ansonsten sitzt sie zu Hause in ihrem Atelier und verbringt Stunden damit, Gräser und Blüten zu nähen. Am Ende des Jahres gibt es dann gleich zwei große Eröffnungen: die des Professors in Leipzig, die Enthüllung seiner Wagner-Figur, und die der Meisterschüler im Freiburger Kunstverein. Die drei Künstler besuchen sich gegenseitig. Und da zeigen sich dann die Unterschiede: In Leipzig schart sich die Presse lange um den großen Meister, in Freiburg schwirrt Balkenhol nur kurz herein und kommentiert die Abschlussarbeiten.

Besetzung und stab
  • Regie:Nicola Graef
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:WDR
Kommentare (0)