Themenabend

Was Du nicht siehst

Prag

Dokumentationsreihe -
27 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Samstag, 17. Dezember um 6.30 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 17. Dezember bis zum 25. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die junge französische Journalistin Sophie Massieu reist um die Welt. Doch das, was sie ihren Zuschauern auf ihrer etappenreichen Tour zeigt, kann sie selbst nicht sehen. Denn Sophie ist blind. In der tschechischen Hauptstadt Prag begibt sich Sophie Massieu auf eine Zeitreise und besucht eine mysteriöse Alchimistenwerkstatt.

Prag zu entdecken, kommt der Entschlüsselung eines Zauberbuchs gleich. Sophie Massieu und ihr Hund Pongo machen eine Zeitreise ins 16. Jahrhundert, in eine Zeit, in der der deutsche Kaiser Rudolf II. seinen Sitz in der Hauptstadt der heutigen Tschechischen Republik hatte. Unter der Regentschaft dieses für seine Zeit eher untypischen Herrschers, Kunstliebhabers und Förderers okkulter Wissenschaften ließen zahlreiche Alchemisten, Astronomen und Künstler die Stadt im Herzen Europas in einem besonderen Glanz erstrahlen. Im Palais Lobkowitz folgen Sophie und ihr vierbeiniger Gefährte der Spur Rudolfs II., der Maler aus ganz Europa an seinen Hof holte. Anschließend begeben sie sich in die Altstadt, um mehr über die Legenden von Prag zu erfahren. Erst vor kurzem wurde hier eine Alchemiewerkstatt entdeckt. In verborgenen, unterirdischen Gängen versuchten an diesem Ort einst Gelehrte, den Stein der Weisen zu finden, Gold aus unedlen Metallen herzustellen und den Schlüssel zur ewigen Jugend zu entdecken. Fünf Jahrhunderte später glänzt Prag noch immer, nicht zuletzt dank des weltbekannten Böhmischen Kristalls. Ein wertvolles Know-how, dessen Geheimnisse Sophie Massieu bei ihrem Besuch lüften wird.

Besetzung und stab
  • Regie:Yann L'Hénoret
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)