Wie das Land, so der Mensch

Schwäbische Alb - Deutschland

Entdeckung -
26 Min. - 5428 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 10. Januar um 8.10 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 10. Januar bis zum 18. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die dokumentarische Reihe "Wie das Land, so der Mensch" bereist die schönsten Regionen Frankreichs und macht auch einige Abstecher in andere europäische Länder. In dieser Folge: Wasser hat die Kalkfelsenlandschaft der Schwäbischen Alb geformt. Der Mensch muss lernen, es zu bewahren, wenn er weiter hier leben will.

Sanft geschwungene Hügel und durch Erosion der Kalkfelsen entstandene bizarre Formen: Über Jahrtausende hat das Wasser die Landschaft der Schwäbischen Alb geformt. Der 200 Kilometer lange Gebirgszug, der im Süden von der Donau und im Westen vom Schwarzwald begrenzt wird, verfügt über das größte zusammenhängende Karstgebiet in Europa, das an seiner höchsten Stelle über 1.000 Meter erreicht. Das früher im Überfluss vorhandene Wasser, das der Landschaft ihre Gestalt gegeben hat, ist heute rar geworden. Der Mensch muss lernen, es zu bewahren und effektiver zu nutzen, wenn er wie seine Vorfahren vor 30.000 Jahren auch in Zukunft hier leben will.

Besetzung und stab
  • Regie:Stéphane Corréa
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)