Themenabend

Rio - Kampf um Frieden

Dokumentarfilm -
79 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 02. August um 23.35 Uhr
    • Donnerstag, 13. August 2015 um 8.55 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 13. August 2015 bis zum 21. August 2015

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Rio, Austragungsort der WM 2014, geriet immer wieder durch die gewalttätige Drogenmafia in die Schlagzeilen. Doch weil sich die Stadt von ihrer besten Seite zeigen wollte, schritt die Polizei in den Slums stärker ein. Die breitangelegte Kampagne sollte die Sicherheit in den Elendsvierteln erhöhen. Der Film beleuchtet die Erfolge und Kehrseiten der neuen Sicherheitspolitik.

Auf den Hügeln der Stadt und in den Randgebieten von Rio de Janeiro gibt es Hunderte Armenviertel, die sogenannten Favelas. Dort lebt etwa ein Drittel der Einwohner. Seit über 30 Jahren sind die Favelas von Rio in der Hand von kriminellen Organisationen. Sie treten in den Favelas an die Stelle des Staates, organisieren den Drogenhandel und verteilen - im Austausch gegen deren Mitarbeit - Lebensmittel an die Ärmsten der Armen.Heute sehen die Machtverhältnisse in den Hügeln von Rio ganz anders aus. Die Drogenhändler wurden von der Polizei abgelöst, Waffen und Macht haben die Seiten gewechselt. Das ist das beeindruckende Ergebnis des Programms zur Befriedung der Favelas. Die Behörden haben bereits einige Favelas "zurückerobert", vor allem im touristischen Süden, und dort Kommissariate der eigens geschaffenen sogenannten Friedensschaffenden Polizeieinheiten (UPP) eingerichtet.Doch die Beziehungen zur Polizei sind weiterhin angespannt. Die Anwohner zeigen sich zwar grundsätzlich erfreut über die erhöhte Polizeipräsenz, doch viele bleiben weiterhin skeptisch, was den Erfolg der Befriedung angeht. Andere fürchten, dass die Drogenbarone nach den Großereignissen zurückkommen werden.Die Urbanisierungsmaßnahmen, die sich hinter der Befriedung verbergen, führen oft zu Enteignungen und sind mit Umsiedlungen verbunden.Wenige Monate vor der Weltmeisterschaft 2014 nahmen die Proteste in den Favelas zu.

Besetzung und stab
  • Regie:Gonzalo Arijón
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2014
Kommentare (0)