Themenabend

Zu Gast in den adligen Landvillen der Toskana (3/5)

Geheimnisvolles Lucca

Dokumentationsreihe -
43 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Mittwoch, 14. Dezember um 7.45 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 14. Dezember bis zum 21. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Lorenzo de Medici reist in das geheimnisvolle Lucca. Als einzige Stadt der Toskana wurde Lucca nie von einer fremden Macht beherrscht, auch nicht von den Medici. Lucca war einst reich und rebellisch, eine Kaufmannsrepublik, so wie auch Florenz zu Beginn des 15. Jahrhunderts.

Lorenzo de’ Medici reist in das geheimnisvolle Lucca. Als einzige Stadt der Toskana wurde Lucca nie von einer fremden Macht beherrscht, auch nicht von den Medici. Lucca war einst reich und rebellisch, eine Kaufmannsrepublik wie auch Florenz zu Beginn des 15. Jahrhunderts. In den Hügeln außerhalb der Stadt verbergen sich Villen, die so reich mit Ornamenten verziert sind, dass sie Feenschlössern gleichen. Hierher zogen sich einst die reichen Patrizier der Stadt zurück, um sich diversen Amüsements hinzugeben. Ein Beispiel ist die Villa, die sich einst die Familie Santini errichten ließ und die heute der Familie Torrigiani gehört. Lucca unterhielt seinerzeit exzellente Verbindungen zum Hof des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV., dessen Gartenarchitekt André Le Nôtre in der jetzigen Villa Torrigiani di Camigliano ein Idyll für vergnügungssüchtige Städter des 17. Jahrhunderts schuf, das heute in der Welt einzigartig ist. Aber auch andere Villen der Region, wie die Villa Mansi, die Villa Burlamacchi Rossi und die Villa Oliva, haben ihre teils dunklen, teils frivolen Geheimnisse.

Besetzung und stab
  • Regie:Michael Trabitzsch
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2013
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)