Liebe auf Finnisch

Kino -
117 Min. - 67258 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Freitag, 13. Januar um 1.35 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 12. Januar bis zum 19. Januar 2017

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In Vuosaari, einem Vorort der finnischen Hauptstadt Helsinki, leben die Menschen in anonymen Wohnblocks. Diese Trabantenstadt bildet den Rahmen für acht sich durchdringende Geschichten, in denen sich 19 Personen begegnen und ihre Schicksale dramatische Wendungen nehmen. - Regisseur Aku Louhimies widmet sich erneut den Schattenseiten des Lebens im PISA-Musterland Finnland.

19 Personen, acht Geschichten, zwei Wochen, Schauplatz ist eine finnische Trabantenstadt. Die 17-jährige Milla will ein Star werden, egal wie. Sie bringt zwar nicht die passenden Maße für eine Karriere als Model mit, dafür aber den bedingungslosen Willen, es zu schaffen. Make ist ein notorischer Kleinkrimineller mit Schulden „bei den Russen" und ohne Idee, wie er diese begleichen soll. Er trinkt, nimmt Drogen und schlägt sich irgendwie durch. Das Wichtigste in Makes Leben ist seine Freundin Iiris. Der Amerikaner Robert ist auf Geschäftsreise nach Vuosaari gekommen. Er weiß nicht, dass diese Reise nach Finnland seine letzte werden soll. In einem anonymen Wohnblock lebt Viivi, eine russische Putzkraft, im Haushalt der Familie von Lauri und Sara. Lauri und Sara sind Angehörige der Oberschicht. Längst haben sie sich auseinandergelebt, und seit geraumer Zeit hat Lauri ein Verhältnis mit Viivi. Lauri, der untreue Ehemann, ist Arzt. Er behandelt die 30-jährige, an Krebs erkrankte Marika. Seit ihr Mann sie verließ, lebt sie allein mit ihrer fünfjährigen Tochter Aurora, die große Angst um ihre Mutter hat. Pertti leidet unter Übergewicht und wird mit Antidepressiva behandelt, seit seine Frau ihn verließ. Als sein Sohn Teemu von zu Hause wegläuft, fällt Pertti in alte Ernährungsgewohnheiten zurück und stopft sich mit Fast Food und Süßigkeiten voll. Vor dem Hintergrund der Trabantenstadt Vuosaari, ihren Wohnungen, Schulen, Bars und dem Hafen fächert Louhimies in acht elegant miteinander verwobenen Geschichten einen Mikrokosmos auf, der sinnbildlich für das moderne Finnland steht.

Besetzung und stab
  • Kamera:Tuomo Hutri
  • Schnitt:Benjamin Mercer
  • Musik:Markus Koskinen
  • Produktion:Mogador Film, First Floor Productions, Edith Film
  • Produzent/-in:David Lussier, Pauli Pentti, Liisa Penttilä
  • Regie:Aku Louhimies
  • Drehbuch:Aku Louhimies, Mikko Kouki, Niina Repo
  • Mit: Alma Pöysti (Marika)
    Aino Louhimies (Aurora)
    Sean Pertwee (Robert)
    Deogracias Masomi (Make)
    Laura Birn (Iiris)
    Amanda Pilke (Milla)
    Taneli Mäkelä (Millas Vater)
    Eemeli Louhimies (Waltteri)
    Jekaterina Novosjolova (Waltteris Mutter)
    Pertti Sveholm (Antero)
    Lenna Kuurmaa (Viivi)
    Pekka Strang (Lauri)
    Matleena Kuusniemi (Sara)
    Mikko Kouki (Pertti)
    Teemu Heino (Teemu)
  • Land:Finnland, Deutschland
  • Jahr:2011
  • Herkunft:ZDF
Kommentare (0)