Die Alpen von oben

Von den Karawanken nach Graz

Entdeckung -
44 Min. - 4674 Aufrufe
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Offen

    • Sendetermine:
    • Donnerstag, 23. März um 8.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 23. März bis zum 30. März 2017
    • Verfügbar in Deutschland und Frankreich

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Alpen sind mehr als nur der längste und höchste Gebirgszug Europas. Die Reihe widmet sich ihren Landschaften und ihren Bewohnern aus verschiedenen Blickwinkeln und zeichnet ihr Porträt als bedeutende Kulturregion Europas. In dieser Folge führt die Route vom Triglav Nationalpark in Slowenien entlang der Karawanken bis nach Graz.

Vom Triglav-Nationalpark in Slowenien entlang des Hauptkamms der Karawanken verläuft seit 1920 die Grenze zum österreichischen Bundesland Kärnten mit der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee. Der slowenische Pilot und Fotograf Matevz Lenarcic ist in seinem leichten Motorsegler unzählige Male über die Alpenkette geflogen – 100.000 Fotos hat er so aus luftiger Höhe geschossen. In Radenthein betreibt Hans-Jörg Aschbacher das letzte Bauernbad Europas, und Peter Lizzi bietet einer der größten Fledermauskolonien Europas Quartier. In Ferlach erlernt Pamela Mozetic die Kunst der Büchsenmacherei, die hier bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. In den Fischteichen von Heinrich Holler auf Gut Hornegg in Preding darf ein 40-jähriger Wels seinen Lebensabend verbringen. Johannes Zechner lebt mit seiner Familie am Fuße des mächtigen Burgfelsens, auf dem die Riegersburg thront. Als passionierter Falkner betreut er mächtige Greifvögel.

Besetzung und stab
  • Regie:Klaus Steindl
  • Land:Deutschland, Frankreich
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ARTE
Kommentare (0)