Themenabend

Tom Sawyer

Fernsehfilm -
102 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 18. Dezember um 10.05 Uhr
    • Mittwoch, 28. Dezember um 14.05 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 18. Dezember bis zum 25. Dezember 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

Die Lausejungen Tom Sawyer und Huckleberry Finn werden Zeugen, wie der finstere Indianer Joe einen Menschen tötet. Aus Angst vor der Rache schwören sie sich, niemandem ein Wort zu verraten. Doch dann soll ihr Freund Muff Potter für den Mord gehängt werden ... Charmant-amüsante deutsche Verfilmung von Mark Twains Klassiker mit Heike Makatsch und Benno Führmann.

In einem kleinen Städtchen am Ufer des Mississippi erleben der junge Landstreicher Huckleberry Finn und sein bester Freund Tom Sawyer viele Abenteuer, Streiche und kleine Gaunereien, sehr zum Leidwesen von Toms Tante Polly. Doch als die Jungs sich nachts auf den gruseligen Friedhof schleichen, geraten sie in ernsthafte Schwierigkeiten: Sie werden Zeugen eines Verbrechens. Aus Wut über die Schmähungen der Stadtbewohner ersticht der gefürchtete Halbindianer Joe den Arzt Doc Robinson. Tom und Huck wissen, dass Indianer Joe auch sie umbringen wird, falls sie ihn verraten sollten. Daraufhin schwören sie einander, niemandem von dem Geschehenen zu berichten. Sie geraten in eine Zwickmühle, als ausgerechnet ihr Freund, der ständig betrunkene, harmlose Sargschreiner Muff Potter, am nächsten Tag des Mordes beschuldigt wird. Sein Messer ist die Tatwaffe, doch er kann sich wegen seines Rausches an nichts erinnern. Als Indianer Joe auch noch bei Tante Polly auftaucht und Tom unmissverständlich droht, beschließen die Freunde, aus dem Ort zu fliehen und Muff im Stich zu lassen. Doch Feigheit macht sich gar nicht gut, wenn man ein Mädchen wie die Richterstocher Becky beeindrucken möchte. Mit „Tom Sawyer“ gelang Regisseurin Hermine Huntgeburth eine charmante, auch für Erwachsene kurzweilige, erste deutsche Verfilmung von Mark Twains populärem Jugendbuchklassiker, die 2011 mit dem Gilde-Filmpreis als bester Kinderfilm ausgezeichnet wurde. 2012 folgte mit „Die Abenteuer des Huck Finn“ die ebenso liebevoll umgesetzte Fortsetzung.

Besetzung und stab
  • Autor:Mark Twain
  • Kostüme:Sabine Böbbis
  • Szenenbild / Bauten:Colin Taplin
  • Kamera:Ngo The Chau
  • Schnitt:Eva Schnare
  • Musik:Biber Gullatz, Andreas Schäfer, Moritz Freise
  • Produktion:Neue Schönhauser Filmproduktion, ARD Degeto, NDR, BR, ARTE
  • Produzent/-in:Boris Schönfelder
  • Regie:Hermine Huntgeburth
  • Drehbuch:Sascha Arango
  • Ton:Max Meindl
  • Mit: Louis Hofmann (Tom Sawyer)
    Leon Seidel (Huckleberry Finn)
    Benno Fürmann (Indianer Joe)
    Heike Makatsch (Tante Polly)
    Sylvester Groth (Doc Robinson)
    Joachim Król (Muff Potter)
    Magali Greif (Becky)
  • Land:Deutschland
  • Jahr:2011
  • Herkunft:NDR
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    In einem kleinen Städtchen am Ufer des Mississippi erleben der junge Landstreicher Huckleberry Finn und sein bester Freund Tom Sawyer viele Abenteuer, Streiche und kleine Gaunereien, sehr zum Leidwesen von Toms Tante Polly. Doch als die Jungs sich nachts auf den gruseligen Friedhof schleichen, geraten sie in ernsthafte Schwierigkeiten: Sie werden Zeugen eines Verbrechens. Aus Wut über die Schmähungen der Stadtbewohner ersticht der gefürchtete Halbindianer Joe den Arzt Doc Robinson. Tom und Huck wissen, dass Indianer Joe auch sie umbringen wird, falls sie ihn verraten sollten. Daraufhin schwören sie einander, niemandem von dem Geschehenen zu berichten. Sie geraten in eine Zwickmühle, als ausgerechnet ihr Freund, der ständig betrunkene, harmlose Sargschreiner Muff Potter, am nächsten Tag des Mordes beschuldigt wird. Sein Messer ist die Tatwaffe, doch er kann sich wegen seines Rausches an nichts erinnern. Als Indianer Joe auch noch bei Tante Polly auftaucht und Tom unmissverständlich droht, beschließen die Freunde, aus dem Ort zu fliehen und Muff im Stich zu lassen. Doch Feigheit macht sich gar nicht gut, wenn man ein Mädchen wie die Richterstocher Becky beeindrucken möchte. Mit „Tom Sawyer“ gelang Regisseurin Hermine Huntgeburth eine charmante, auch für Erwachsene kurzweilige, erste deutsche Verfilmung von Mark Twains populärem Jugendbuchklassiker, die 2011 mit dem Gilde-Filmpreis als bester Kinderfilm ausgezeichnet wurde. 2012 folgte mit „Die Abenteuer des Huck Finn“ die ebenso liebevoll umgesetzte Fortsetzung.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Autor:Mark Twain
    • Kostüme:Sabine Böbbis
    • Szenenbild / Bauten:Colin Taplin
    • Kamera:Ngo The Chau
    • Schnitt:Eva Schnare
    • Musik:Biber Gullatz, Andreas Schäfer, Moritz Freise
    • Produktion:Neue Schönhauser Filmproduktion, ARD Degeto, NDR, BR, ARTE
    • Produzent/-in:Boris Schönfelder
    • Regie:Hermine Huntgeburth
    • Drehbuch:Sascha Arango
    • Ton:Max Meindl
    • Mit: Louis Hofmann (Tom Sawyer)
      Leon Seidel (Huckleberry Finn)
      Benno Fürmann (Indianer Joe)
      Heike Makatsch (Tante Polly)
      Sylvester Groth (Doc Robinson)
      Joachim Król (Muff Potter)
      Magali Greif (Becky)
    • Land:Deutschland
    • Jahr:2011
    • Herkunft:NDR
  • Kommentare