Themenabend

Die Farbe des Ozeans

Spielfilm -
89 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Dienstag, 23. August um 24.40 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 22. August bis zum 29. August 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

José (Alex Gonzàlez) arbeitet als Grenzpolizist auf der Insel Gran Canaria. Jeden Tag muss er über das Schicksal Hunderter afrikanischer Flüchtlinge entscheiden. Als eines Tages ein Flüchtlingsboot mit zehn Überlebenden an den Strand gespült wird, erlebt die Touristin Nathalie (Sabine Timoteo) das Elend aus nächster Nähe mit ... Spielfilm (2012) von Maggie Peren

Die deutsche Urlauberin Nathalie wird unerwartet an einem kanarischen Strand mit der Ankunft eines Flüchtlingsbootes konfrontiert. Mit zwei von ihnen, Zola und dessen siebenjährigem Sohn Mamadou, nimmt sie für einen kurzen Moment Kontakt auf, bevor die Flüchtlinge von dem unbarmherzigen Polizisten José festgenommen und in ein Internierungslager gebracht werden. Aus Angst vor der Abschiebung flüchten die beiden Afrikaner und finden Unterkunft bei einem scheinbar mitfühlenden Landsmann.

Dieser will sie gegen Geld auf das spanische Festland bringen, doch Zola und Mamadou tragen gerade einmal das Nötigste zum Überleben bei sich und können die Fahrt nicht bezahlen. Von der hilfsbereiten Nathalie bekommt der verzweifelte Vater schließlich finanzielle Unterstützung für die weitere Flucht. Damit allerdings stellt sie nicht wie erhofft deren Überleben sicher, sondern liefert sie der Gier der afrikanischen Mitwisser aus.

Auch der ermittelnde Polizist José beginnt sich für sie und ihre Pläne zu interessieren. Er ist auf der Suche nach den beiden Entflohenen, um sie umgehend in den Senegal zurückzuschicken. Seine beinahe tägliche Auseinandersetzung mit den afrikanischen Flüchtlingen hat ihn mit der Zeit zynisch werden lassen. Erst durch seine Begegnung mit der deutschen Touristin beginnt er, seine ablehnende Haltung zu überdenken. Die Chancen der zwei Flüchtlinge auf ein Weiterkommen stehen jetzt jedoch weitaus schlechter als zuvor.

Besetzung und stab
  • Kamera:Armin Franzen
  • Schnitt:Simon Blasi
  • Musik:Carolin Heiß, Marc-Sidney Müller
  • Produktion:Südart Filmproduktion, Starhaus Filmproduktion, El Olivo Producciones Audiovisuales, noirfilm Filmproduktion, BR, ARTE, SWR
  • Produzent/-in:Thomas Klimmer, Boris Jendreyko
  • Regie:Maggie Peren
  • Drehbuch:Maggie Peren
  • Mit: Alex González (José)
    Sabine Timoteo (Nathalie)
    Hubert Koundé (Zola)
    Friedrich Mücke (Paul)
    Nathalie Poza (Carla)
    Dami Adeeri (Mamadou)
    Alba Alonso (Marielle)
    Esosa Omo (Monama)
    Ndeye Maguatte (Vida)
    Primo Jose (Manu)
    Ansoumane Bangoura (Said)
  • Land:Deutschland, Spanien
  • Jahr:2012
  • Herkunft:BR
Kommentare (0)
  • Weiterlesen

    Die deutsche Urlauberin Nathalie wird unerwartet an einem kanarischen Strand mit der Ankunft eines Flüchtlingsbootes konfrontiert. Mit zwei von ihnen, Zola und dessen siebenjährigem Sohn Mamadou, nimmt sie für einen kurzen Moment Kontakt auf, bevor die Flüchtlinge von dem unbarmherzigen Polizisten José festgenommen und in ein Internierungslager gebracht werden. Aus Angst vor der Abschiebung flüchten die beiden Afrikaner und finden Unterkunft bei einem scheinbar mitfühlenden Landsmann.

    Dieser will sie gegen Geld auf das spanische Festland bringen, doch Zola und Mamadou tragen gerade einmal das Nötigste zum Überleben bei sich und können die Fahrt nicht bezahlen. Von der hilfsbereiten Nathalie bekommt der verzweifelte Vater schließlich finanzielle Unterstützung für die weitere Flucht. Damit allerdings stellt sie nicht wie erhofft deren Überleben sicher, sondern liefert sie der Gier der afrikanischen Mitwisser aus.

    Auch der ermittelnde Polizist José beginnt sich für sie und ihre Pläne zu interessieren. Er ist auf der Suche nach den beiden Entflohenen, um sie umgehend in den Senegal zurückzuschicken. Seine beinahe tägliche Auseinandersetzung mit den afrikanischen Flüchtlingen hat ihn mit der Zeit zynisch werden lassen. Erst durch seine Begegnung mit der deutschen Touristin beginnt er, seine ablehnende Haltung zu überdenken. Die Chancen der zwei Flüchtlinge auf ein Weiterkommen stehen jetzt jedoch weitaus schlechter als zuvor.

  • Empfohlene Videos
  • Besetzung und Stab
    • Kamera:Armin Franzen
    • Schnitt:Simon Blasi
    • Musik:Carolin Heiß, Marc-Sidney Müller
    • Produktion:Südart Filmproduktion, Starhaus Filmproduktion, El Olivo Producciones Audiovisuales, noirfilm Filmproduktion, BR, ARTE, SWR
    • Produzent/-in:Thomas Klimmer, Boris Jendreyko
    • Regie:Maggie Peren
    • Drehbuch:Maggie Peren
    • Mit: Alex González (José)
      Sabine Timoteo (Nathalie)
      Hubert Koundé (Zola)
      Friedrich Mücke (Paul)
      Nathalie Poza (Carla)
      Dami Adeeri (Mamadou)
      Alba Alonso (Marielle)
      Esosa Omo (Monama)
      Ndeye Maguatte (Vida)
      Primo Jose (Manu)
      Ansoumane Bangoura (Said)
    • Land:Deutschland, Spanien
    • Jahr:2012
    • Herkunft:BR
  • Kommentare