Themenabend

Grand'Art

Michelangelo (2/3)

Dokumentationsreihe -
27 Min.
  • SENDETERMINE UND VERFÜGBARKEIT Descendre

    • Sendetermine:
    • Sonntag, 9. Oktober um 6.15 Uhr
    • Livestream: ja
    • Online vom 9. Oktober bis zum 17. Oktober 2016

    Mich per E-Mail erinnern

    Stunden vor der nächsten Ausstrahlung dieses Programms eine E-Mail als Erinnerung.

    ARTE garantiert, dass die angegebene E-Mail-Adresse nur für den Versand dieser Erinnerungsmail verwendet wird.

In drei neuen Folgen seiner Dokureihe wirft Hector Obalk seinen strikt subjektiven und unkonventionellen Blick diesmal auf das Werk des großen Michelangelo (1475-1564). Der zweite Teil beleuchtet die Entstehung von Michelangelos berühmtem Deckengemälde in der Sixtinischen Kapelle zwischen 1508 und 1512.

Michelangelo wird 1508 von Papst Julius II. mit der Ausgestaltung der Fresken für die Sixtinische Kapelle beauftragt. Vier Jahre lang arbeitet er an dem Deckengemälde: Szenen aus der Bibel, Porträts von Propheten und Sibyllen und die weltberühmten Ignudi – männliche Akte, die anmuten wie lebende Statuen. Das Deckengemälde mit den über hundert Figuren vereint Aspekte aus Architektur, Malerei und Bildhauerei und muss deshalb als Gesamtkunstwerk verstanden werden.

Dabei hat Michelangelo alles nur gemalt, nichts wurde für seine Fresken zusätzlich gebaut. Er arbeitete mit der Architektur, die er vorfand. Dass das Fresko eigentlich einen riesigen im Freien stehenden Triumphbogen darstellt, zeigt sich unter anderem daran, dass Michelangelo den obersten Vorsprung, den er mit Hilfe der Trompe-l'œil-Technik entstehen lässt, mit blauem Himmel überspannt. Die gemalten architektonischen Elemente vermitteln dem Betrachter den Eindruck, er würde unter einem riesigen Lichtgaden wandeln.

Besetzung und stab
  • Regie:Hector Obalk
  • Land:Frankreich
  • Jahr:2012
  • Herkunft:ARTE F
Kommentare (0)